JotSpot 2.9: Die letzte JotSpot-Version ohne Google

JotSpot
Das im November von Google übernommene Wikiportal JotSpot geht jetzt offiziell in seine letzte Runde. Die Version 2.9, die in der nächsten Woche für alle Benutzer freigeschaltet wird, enthält im Grunde keine Updates sondern wurde nur für die neuesten Browserversionen kompatibel gemacht.

Die Änderungen bei JotSpot beschränken sich größtenteils darauf, bei den verschiedensten Angeboten RSS-Feeds einzufügen und sie für den Firefox 2 und den Internet Explorer 7 kompatibel zu machen. Ansonsten spricht Google von „aufregenden neuen Features“, von denen aber nicht wirklich die Rede sein kann – es sei denn das platzieren eines neuen Links ist eine große Bereicherung.

Aber viel mehr als auf die Änderungen geht der Blog-Eintrag auf die Migration in die Google-Plattform ein. Derzeit wird mit Hochdruck daran gearbeitet das gesamte Portal im Google-Look anzubieten und wahrscheinlich entsprechend in das eigene Netzwerk zu integrieren. Integrationsmöglichkeiten gibt es hierbei viele, da quasi jeder neuere Google-Dienst auch bei JotSpot verfügbar ist.

Wie die Integration genau aussehen wird gibt Google zur Zeit nicht bekannt, ich könnte mir aber vorstellen dass die einzelnen JotSpot-Angebote komplett durch die Google-Dienste ausgetauscht werden und JotSpot jetzt endlich die große Verbindungsplattform zwischen all den vielen Angeboten sein wird. Wenn es jemals offiziell ein „Google Office“ geben sollte, dann wird es sicherlich bei „Google JotSpot“ aufgebaut 😉

» JotSpot-Updates
» Ankündigung im JotSpot-Blog

[Googlified]


Teile diesen Artikel: