jmboard.com als Spamschleuder + Snap-Screenshots

In den letzten Tagen scheint ein Bot massiv Spam-eMails mit der Absenderadresse jmboard.com zu betreiben. Seit genau 5 Tagen bekomme ich täglich hunderte von eMails vom berühmten „Mailer-Dämon“ zurück der mir mitteile dass die Adresse an die ich eine Mail gesendet habe nicht existiert.
Außerdem: Links jetzt mit Screenshots.

Spam-Mails
Die Mails die angeblich von jmboard.com versendet werden haben den gleichen fragwürdigen Inhalt wie alle anderen Spam-Mails auch, Viagra & co lassen grüßen. Da ich alleine hunderte Mails zurückbekomme die nicht existieren frage ich mich wieviele Mails insgesamt im Namen von jmboard.com gesendet werden… Tausende? Der Absender ist jedes mal ein anderer – leider.

Kann ich das irgenwie unterbinden? Oder bin ich dem hilflos ausgeliefert? Ich möchte nicht täglich hunderte Mails (die Google Mail leider auch nicht als Spam einstuft) mit Fehlermeldungen aussortieren müssen und auch nicht dass mein Server irgendwann auf eine Spam-Blicklist wandert… 🙁

Websnap
Seit einigen Wochen haben sich die kleinen Snap-Vorschau-Screenshots auf vielen Webseiten wie ein Lauffeuer ausgebreitet. Ich habe das ganze vor 2 Tagen ebenfalls mal hier im Blog installiert und für alle externen Links freigeschaltet. Stört das irgendjemanden, oder findet ihr es auch ganz nützlich? Mir persönlich gefällt es 😀


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “jmboard.com als Spamschleuder + Snap-Screenshots

  • Spam-Mails
    Einmal sagst du „Der Absender ist jedes mal ein anderer“ andererseits sprichst du von „GMail“. Nutzt du GAFYD und hast du einen Catch-All im Einsatz? Dann würde ich den Catch-All mal deaktivieren, dann dürfte der größte Teil des Mülls im Nirvana verschwinden.

    Websnap
    Am Anfang waren diese Dinger ja noch ganz interessant, aber mittlerweile finde ich sie nur noch nervig. Was bringt einem denn dieses Bild? Um was zu erkennen ist die Grafik sowieso viel zu klein. Noch toller wird es, wenn zusätzlich noch Ad-Links im Text sind, bei welchen ebenfalls eine Art „Pop-Up“ mit Werbung eingeblendet wird.

  • zum Spam:

    Habe ein ähnliches Spamproblem auf einer meiner Domains bzw. eMail Adressen. „Catch all“ zu deaktivieren hilft leider bei schon seit Jahren bestehenden Adressen nicht viel.

    zum Snapshot:

    Ist oftmals echt gut die Seite schon mal zu sehn. Stören tut mich das nicht. Die von Tino angesprochenen Ads im Text (z.B. „intellitxt“ von Vibrantmedia) sind eigentlich eine relativ entspannte Werbeform, da der User ja erst klicken muss um zur Werbeseite zu gelangen. Ein kurzes Mouseover ist auch nur initial – also eigentlich besser als alle herkömmlichen Werbeformate!

  • Ich habe das dieses Problem schon seit über 2 Jahren: täglich ca 500 Spammails! Seit 2 Monaten verwende ich den Service Apps for your Domain. Funktioniert wunderbar: Google erkennt einen Grossteil der Spammails und „Mailer-Dämons“, die werden automatisch in den Papierkorb gesteckt.

  • Bei mir ist/war das genauso (http://www.kubitz.net/internet/nervt-und-macht-mich-nervoes-mail-delivery-failed/)
    Das hat aber nach ein paar Tagen wieder ein wenig nachgelassen. Das kann ich dir zur Beruhigung sagen.

    Ich habe dann auch etwas recherchiert – und davon sind spätestens seit Oktober richtig viele User betroffen. Das heißt hoffentlich auch, dass unsere Domains nicht als Spamm abgestraft werden und unsere richtigen Mails von den Filtern zur Seite gelegt werden. Das wäre nämlich richtig schlimm.

    Was mir irritiert: Wir beide arbeiten mit einem hosted-Vertrag. Ich hoffe mal, dass das damit nichts zu tun hat…

  • Hach, ich bin nicht allein mit genau dieser Art Spam-Mails… Bekomme ebenfalls etliche Maildeamon mails.
    Infolge dessen habe ich mir jetzt ein paar Filter für Gmail eingerichtet, so dass ich keine Maildeamon Mails mehr bekomme. Mehr als das kann man eh nicht tun.

    Ich habe folgende Filter gesetzt:
    from:(Mail Delivery Subsystem) has:attachment
    subject:(Returned mail: User unknown) has:attachment
    from:(Mail Delivery System) has:attachment
    from:Postmaster has:attachment

    Durch das has:attachment umgehe ich echte Maildeamons die keinen Anhang schicken.

    Gruß,
    Pablo

  • Zum Snap:
    Ich hab hab das damals schon bei F!XMBR per Cookie von dieser Seite deaktivieren lassen, da mir das echt nur noch auf den Keks ging, mir ist es also hier ziemlich egal 😀

  • Websnap hab ich auch mal getestet, aber mich der Zeit störts mich sehr. Angeblich schalten die auch PopUps über das JavaScript (hab ich mal von diversen IE Usern gehört, nachdem das Script raus war, kamen keine mehr)

    Die „Mailer-Dämon“ Mails bekomm ich seit den letzten Wochen auch immer häufiger.
    (wurde übrigens auch im seoFM Potcast von letzter Woche angesprochen)

  • Ich finde die Websnap-Bilderchen sinnlos bis störend – auch wenn´s irgendwie ja ein netter (hoffentlich nur temporärer) Gag ist …

    Mein Spamihilator (Freeware) filtert die Mailer-Dämon Spam-Mails übrigens zuverlässig aus – werden bei mir aber auch immer mehr 🙁

Kommentare sind geschlossen.