Google schießt Fotos von Sydney – und sucht skurille Motive

Google Australia Day
Auf den Google Maps lassen sich ja bekanntlich so einige skurille Dinge finden. Vom Firefox-Logo und dem Heiratsantrag bis hin zur Riesen-Maxim und einem iPod. Wer sich jetzt selbst auf einer Karte inszenieren möchte, und nicht beim Sonnenbaden beobachtet werden möchte – kann dies in Australien jetzt tun.

Google-Flugzeug

Google wird demnächst hochauflösende Fotos für die Region rund um Sydney anbieten. Die dazu nötigen Fotos werden an diesem Freitag aus einem tief fliegenden Google-Flugzeug gefunden. Alle Einwohner sind nun dazu aufgerufen sich entsprechend für diese Fotos zu inszenieren oder die Dinge zu entfernen die besser nicht auf der Karte zu sehen sein sollten.

So werden sich sicherlich einige Gruppen zusammenfinden die sich in einer Formation aufstellen, oder Banner mit Werbeschriften und Grußbotschaften hochhalten. Das wäre doch mal wieder ein sehr guter Zeitpunkt für einen Heiratsantrag 😉 Oder vielleicht sollte man an diesem Tag auch nicht unbedingt den eigenen Wagen vor dem falschen Haus parken – nicht das die Ehefrau noch Verdacht schöpfen könnte… .p

Neben den geschossenen Fotos, von denen sicherlich demnächst einige Highlights auf der Google-Homepage und Maps-Blogs vorgestellt werden, ist es auch interessant wie lange Google brauchen wird um die Daten bei Maps und Earth anzubieten. Ich schätze es wird so 1-2 Wochen dauern, und dann können wir uns auf einige skurille Dinge freuen 😉

Also wer am 26. Januar Zeit hat, in der Nähe von Sydney weilt und ein Google-Flugzeug (Das Logo ist aufgedruckt, damit man es erkennt) am Himmel sieht muss sich schnell etwas einfallen lassen 😀

» Google Australia Day

[Google OS]

Nachtrag:
» Das Flugzeug ist unterwegs
» Spamming-Ärger um Googles Satelitenfoto-Aktion


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google schießt Fotos von Sydney – und sucht skurille Motive

Kommentare sind geschlossen.