Video: Wie sich YouTube verändern wird

Google YouTube
Nachdem YouTube nun mit zum großen Google-Netzwerk gehört macht sich die Community natürlich Gedanken was aus ihrem Lieblingsvideoportal werden könnte. Dabei geht die Angst um dass aus YouTube nur noch GooTube wird und die Portalfunktionen weitgehend eingeschränkt und vergoogelt werden. Ein Video (natürlich, was sonst ;-)) zeigt wie sich YouTube verändern könnte.

Dabei wird Google erst langsam und dann immer schneller integriert, bis zu ca. der Hälfte des Videos nicht mehr viel von YouTube übrig ist. Dadurch geht die Community anscheinend verloren, daher wird YouTube wieder zurückgeholt – wie es dann weitergeht bleibt dem Zuseher selbst überlassen 😉

Hier erstmal das Video:

Was glaubt ihr wie YouTube (oder Google Video) in 2 Jahren aussehen werden? Werden die beiden immer noch weiterhin bestehen – vorallem in ihrer jetzigen Form? Meine Vision ist es, dass YouTube eigenständig bleibt aber vergoogelt wird – dass heißt die Google-Farben und das Layout hält Einzug und früher oder später auch die Integration des Google Accounts – aber viel mehr wird sich nicht ändern.

» Video bei YouTube

[Blogoscoped-Forum]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Video: Wie sich YouTube verändern wird

  • Morgen Jens,

    ehrlich gesagt wundere ich mich, warum sich alle mit ihren Horrorvisionen gegenseitig überbieten. Soweit ich weiß ist Blogger.com auch von Google gekauft worden. Orkut gehört ebenfalls zu Google. Da kann ich jetzt nicht mal ein eindeutiges Google-Branding entdecken – geschweige denn, dass sie dem Service das Google-Feeling mit der Brechstange aufdrücken.

    Wenn jemand diese Stange Geld für ein Portal berappt, wird er den Teufel tun und die Nutzer – die sind es ja schließlich, wofür Google 1,65 Mrd gezahlt hat – vergraulen.

    Google hat sich bisher meist dadurch ausgezeichnet, dem User Tools zu geben – und die Freiheit damit zu tun, was er will. Ich hab die womöglich berechtigte Hoffnung, dass sie diese Strategie weiterfahren.

    Grüße und nen schönen Tag,

    Ryan

  • Stimmt schon, Dienste wie Blogger.com oder Orkut stehen auf der einen Seite, aber Writely verschwand praktisch auch über Nacht und wurde zu GoogleDocs. Was ich persönlich aber auch sinnvoll fand, weil man auch die Spreadsheets mit dazugenommen hat. Da es aber auch schon GoogleVideo gibt, würde ich auf einen ähnlichen Weg tippen. Wenn der natürlich auch etwas schwerer und komplizierter wäre als bei Writely.

Kommentare sind geschlossen.