AdWords Editor 2.0 mit neuen Funktionen

AdWords Editor
Knapp 9 Monate nach der Veröffentlichung vom AdWords Editor und 4 Monate nach der deutschen Version erscheint jetzt die Version 2.0 in englischer Sprache. Die neue Version des Editors hat einige neue Usability-Features bekommen und auch ein paar kleine Tools die den Erfolg einer Kampagne steigern können.

Hier die wichtigsten neuen Features:
Text ersetzen
Wenn sich ein Teil des Anzeigentextes ändert und viele Kampagnen mit vielen Schlüsselwörtern laufen kann es schon zu einer kleinen Lebensaufgabe werden alle Texte zu verbessern. Dafür gibt es jetzt die Möglichkeit den Text in allen Anzeigen durch einen Alternativ-Text zu ersetzen. Also praktisch die gute alte Finden-und-Ersetzen-Funktion jedes besseren Texteditors.

Doppelte Schlüsselwörter finden
Bei mehreren laufendenen Kampagnen kann es passieren dass zu einem Schlüsselwort mehrere Anzeigen geschaltet werden. Das ist meistens ein Versehen und nichts wünschenswert – schließlich ist es herausgeworfenes Geld. Wer den Überblick über seine Schlüsselwörter verloren hat kann jetzt mit einem kleinen Tool alle doppelten Wörter aus seinen Kampagnen löschen.

Preisgrenze einstellen
Die Einstellung der Preisgrenze für eine Kampagne kann jetzt noch besser und komfortabler vorgenommen werden. Zum Beispiel kann der Wert jetzt nicht mehr nur in Dollar, sondern auch prozentual angegeben werden.

Schlüsselwörter gruppieren
Schlüsselwörter können jetzt gruppiert und so zu einer Einheit, genannt „Ad Groups“ zusammengefügt werden. Dies ist eines der Erfolgsgeheimnisse einer guten AdWords-Kampagne. So behält der Werbende eine bessere Übersicht und die Anzeigen können noch besser ausgewählt und eingeblendet werden.

» AdWords Editor Download
» Ankündigung im AdWords-Blog


Teile diesen Artikel: