Google.org entwickelt Hybridauto

Google
Google scheint eine gute Lösung für sein kleines merkwürdiges Finanzproblem gefunden zu haben. Die Plattform Google.org die als gemeinnützige Stiftung fungiert bekommt eine kleine Finanzspritze von 1 Milliarde US$ und soll damit wohltätigerweise profitabel werden. Klingt komisch, ist aber so.

Eine Wohltätigkeitsorganisation die als Unternehmen fungiert und auf Gewinn bedacht ist, das ist mal etwas neues. Als einzigstes ähnliches Beispiel fällt mir Bertelsmann ein, wenn gleich es dort auch etwas anderes ist. Interessant ist die Idee allemal, löst einige Probleme, und könnte noch dazu Google in viele neue Märkte treiben. Geplant hat der neue Chef Larry Brilliant unter anderem ein Seuchenfrühwarnsystem.

Als erstes Projekt soll allerdings ein Hybridauto entwickelt werden. Ein Auto? Von Google? Naja warum nicht, dann gehen sie halt bald unter die Automobilbauer. Ich frage mich allerdings warum Google dafür nicht mit Toyota kooperiert, die sind schließlich Vorreiter auf diesem Markt und haben mittlerweile marktreife Modelle entwickelt.

Ich bin gespannt was bei Google.org noch so passieren wird, ich könnte mir vorstellen dass Google eines Tages die Aktienmehrheit am eigenen Unternehmen in die Hände von Google.org legen wird. Genauso hat es Bertelsmann auch getan und die Firma so auf ewig vor dem Untergang bewahrt. Eine kluge Idee, wenn gleich es eine Firma auf Dauer auch lähmen kann wenn sie nur die Tochter einer Organisation ist…

» Artikel bei Spiegel Online
» Google.org


Teile diesen Artikel: