Google durchsucht sich selbst

Gooooooooogle
Google scheint entweder ein Problem damit zu haben seinen eigenen GoogleBot auszusperren, oder indexiert sich bewusst – nach bestimmten Regeln – selbst. Zumindest sind von einigen Diensten Seiten in Googles Web-Index aufgenommen wurden, damit dreht sich das ganze Web im Grunde im Kreis.

Google dürfte wohl eine der meistverlinkten und angefragten Webseiten der Welt sein, wenn nicht sogar die Nummer 1, klar dass die eigene Seite da einen PageRank von 10 hat. Wenn Google sich nun selbst indiziert, tauchen die eigenen Suchergebnisse wieder ganz weit oben auf und bringen praktisch Quer-Traffic von einer Suche zur nächsten.

Das Problem taucht auch öfters bei Suchmaschinen auf die die Google-Engine benutzen. Teilweise indiziert Google damit seine eigenen Web-Ergebnisse, welche sich auch wieder selbst indizieren. Und auch diese indizieren sich wieder selbst. Damit ist eine Endlosschleife aufgebaut, aus der der GoogleBot nicht mehr entkommen kann, es sei denn er erkennt irgendwann was er da scannt.

Aber ich muss sagen, dass Google das Problem mittlerweile gut in den Griff bekommt, früher wurde ich sehr viel öfter an andere Suchmaschinen verwiesen als es heute der Fall ist!

Eine Liste von Quer-Verlinkungen der Google-Dienste hat der Google Operating System Blog zusammengestellt. Manche Suchen liefern bei mir zur Zeit 0 Ergebnisse – vielleicht arbeitet Google schon daran dass ganze zu beheben 😀

» Liste von Quer-Verlinkungen


Teile diesen Artikel: