Adobe und Google kooperieren

Nachdem Googles Toolbar auf allen Dell-Rechnern vorinstalliert ist, wird nun auch dem Rest der Welt diese nette Symbolleiste aufgedrückt – und zwar in Kooperation mit Adobe, welches vor kurzem Macromedia (Flash+Shockwave) übernommen hat.

Zumindest mit der Installation des neuesten ShockWave-Players kommt die Toolbar nun frei Haus mit auf den Rechner – sofern sie noch nicht installiert ist. Dies geschieht im Rahmen einer „langjährigen Partnerschaft“ zwischen Google und Adobe, welche wohl in Zukunft noch weiter ausgebaut wird. Möglich wäre es auch, dass die Toolbar mit dem Flashplayer installiert wird – was die Verbreitung noch einmal sehr stark steigern dürfte – schließlich ist Flash längst Standard, wenn auch nervig.

Was Yahoo! dazu sagt würde mich auch einmal interessieren, schließlich wird Yahoo!s Toolbar seit langer Zeit in den Adobe Reader mit eingebunden. Oder ist diese Partnerschaft jetzt beendet und sie wird demnächst durch Googles Toolbar ersetzt? Denkbar wäre es. Außerdem befindet sich Adobes Reader schon von Anfang an im Google Pack – lief die Partnerschaft schon damals? Außerdem läuft die Suche auf Adobes Webseite ebenfalls über Google.

In den nächsten Monaten kann es zwischen den beiden Firmen noch sehr interessant werden, da diese langjährige Partnerschaft sicherlich noch sehr viel mehr Pläne umfassen wird. AdSense-Referals für den Adobe Reader dürften wohl eines der nächsten Schritte sein, und vielleicht auch PDF-Unterstützung für Writely, mit integriertem Upload innerhalb des Adobe Readers. Lassen wir uns überraschen.

[Finanznachrichten]


GWB-Dossier Partnerschaften


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Adobe und Google kooperieren

  • ich denke mal es wird so sein:
    Yahoo und Microsoft
    Google und Adobe

    Nach den letzten News kann ich mir das gut vorstellen, Yahoo und der Windows Live Messenger können bald untereinander kommunizieren, Adobe erlaubt keinen PDF Export in Microsoft Office 2007.

Kommentare sind geschlossen.