Google Video lässt die Deutschen ran

Seit gestern ist Google Video größtenteils auch in Deutschland vefügbar. Zumindest die kostenlosen Filme, größtenteils von Usern selbst hochgeladen, sind nun komplett einsehbar. Und auch bei den Kaufvideos wird es wohl nicht mehr lange dauern, bis wir darauf Zugriff haben werden.

Bei kommerziellen Filmen, die gekauft werden müssen, hat man nun die Möglichkeit sich eine 30 Sekunden-Preview anzuschauen. Kaufen kann man den vollen Film allerdings noch nicht, da nur US-amerikanische Kreditkarten akzeptiert werden. Doch es wird jetzt wohl nicht mehr lange dauern bis man sich auch hierzuladen die Filme kaufen kann – immerhin die einzigste Einnahmequelle bei Google Video.

Der Trick mit dem Google-eigenen Proxy ist nun wohl nicht mehr nötig, er war ja eh nur eine Krücke…

Hoffen wir dass das ganze nicht nur ein Test ist und dauerhaft verfügbar sein wird. Jetzt müsste Google das ganze nur noch auf deutsch übersetzen, was ja nicht so lange dauern sollte, schließlich besticht der Service nicht gerade durch seine Textvielfalt.

[heise]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google Video lässt die Deutschen ran

  • „…immerhin die einzigste Einnahmequelle bei Google Video.“

    Es gibt kein „einzigste“.

    Richtig:
    „….immerhin die einzige Einnahmequelle bei Google Video.“

Kommentare sind geschlossen.