Google Toolbar 4 Beta erschienen

Ab heute befindet sich die neue Google Toolbar 4 im öffentlichen Beta-Test, bisher aber nur wieder in einer amerikanischen Ausgabe. An der Toolbar hat sich so einiges getan, so lässt sie sich jetzt dank Lesezeichen und abgespeichertem Suchverlauf noch weiter personalisieren.

Schon bei der ersten Suche fällt auf dass die Toolbar schon während der Eingabe Vorschläge unterbreitet. Diese werden aus Google Suggest, dem eigenen Suchverlauf und den abgespeicherten Lesezeichen generiert.

Außerdem kann die Toolbar nun die Lesezeichen des persönlichen Suchverlaufs mit auf die Toolbar bringen, was allerdings eine Anmeldung mit dem Google Account voraussetzt. So kann Google nun ganz einfach herausfinden welcher Benutzer zu welchem PC gehört. Einzelne Buttons für weitere Google-Suchen, z.B. Video-Suche oder die Suche in den eigenen Google Mails können nun ebenfalls hinzugefügt werden.

Die Möglichkeiten der neuen Buttons beschränken sich aber nicht nur auf Google-eigene Dienste. Jeder kann jetzt seinen eigenen Button hinzufügen und in einer Button-Galerie einstellen, von wo dieser jederzeit von jedem Benutzer heruntergeladen werden kann. Prominente Webseiten wie CNet oder Slashdot sind dort schon vertreten. Ich werde mal schauen ob ich dort auch meinen Such-Button unterbringen kann 😀
EDIT:
Toolbar-Button hinzufügen

Neu ist auch die „Send To“-Funktion, die es erlaubt den aktuellen Inhalt der Website zu 3 verschiedenen Google-Diensten zu senden, nämlich zu Google Mail, Blogger.com oder als SMS. Natürlich sind die alten Features wie der Popup-Blocker oder Rechtschreibkorrektur auch weiterhin onboard dabei.

In einigen US-Medien wird derzeit auch berichtet dass diese Toolbar auf neuen PCs gleich mit geliefert werden soll, wohl nur eine weitere Reaktion auf die integrierte MSN-Suche im kommenden Microsoft-Betriebssystem Windows Vista.

» Google Toolbar 4 Beta

[golem]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Toolbar 4 Beta erschienen

Kommentare sind geschlossen.