Google Talk unterstützt XMPP

Seit gestern ist Googles Messenger Talk auch in der Lage sich mit anderen Clients, auch außerhalb von Jabber, zu verbinden und zu kommunizieren. Damit öffnet sich Google weiter gegenüber anderen Plattformen und bindet sie nicht mehr an den hauseigenen Messenger. Als Grundlage wird das XMPP-Netzwerk genutzt.

Vorallem kam es den Entwicklern von Talk dabei auf die Kompatibilität zwischen den einzelnen Plattformen an, so könnte theoretisch auch ein Taschenrechner mit einem Cluster-PC kommunizieren, so fern denn jemand einen Messenger für beide Systeme entwickelt ;-). Google geht damit auf die eigene Lücke ein die sie dadurch geöffnet haben dass Talk bisher nur für Windows erhältlich ist.

Wer selbst einen Messenger entwickeln möchte der mit Google Talk kompatibel ist muss sich nur an den Standard RFC 3920 halten, eine Kontaktaufnahme mit Google ist nicht nötig. Eine Liste der bekanntesten Clients hat Google auch gleich online gestellt: Klick.

» Ankündigung im Talk-Blog


Teile diesen Artikel: