Google jagt die Spammer

Suchmaschinen-Spammer aufgepasst: In diesem Jahr wird Google verstärkt nach Spam auf die Jagd gehen und die betroffenen Seiten gnadenlos aus dem Index verbannen. Das hat Matt Cutts in seinem Blog angekündigt und gleich ein Beispiel einer deutschen Website, automobile.de (Mit Absicht nicht verlinkt, die habens nicht verdient .p), gezeigt.

Also an alle die ihre Webseiten durch solches massives Spamming auf eine hohe Position in der Suchmaschine hoffen, sollten sich lieber Gedanken um Alternative „Werbemöglichkeiten“ machen und ihre Webseiten bereinigen. Hoffentlich wird dem Suchmaschinen-Spamming so endlich das Handwerk gelegt, oder wenigstens eingedämmt.

» Artikel von Matt Cutts


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google jagt die Spammer

  • also ich bin ein Opfer der neuen Spampolitik, und ich fühle mich ziemlich unschuldig.

    Ich hab da eine Portalseite, welch auf drei weitere Sites verweist. Die Seite hat praktisch keinen Inhalt ausser den 3 Links, aber…

    Da war noch eine Sektion von Keywords, die den Inhalt der verlinkten Seiten beschrieben. Alles echter Inhalt, keine ungerechtfertigten Keywords, aber eben alles Inhalt der 3 verlinkten Unterseiten.

    Mein Fehler war wohl, dass ich diese Sektion mit kleiner Schrift in Hintergrundfarbe unsichtbar gemacht hatte.

    Zack! Höchststrafe! Die Potalseite ist nicht mehr im Google auffindbar. Die verlinkten Unterseiten sind auf Page Rank 0 (Null!) gerutscht.

    Was hab ich gemacht? Auf jeden fall keinen Spam. Ich habe Keywords, die echt auf meinen Seiten vorhanden sind, auf der Portalseite wiederholt. Keine zusätzlichen Suchbegriffe (das wäre dann wirklich Spam gewesen).

    Und dann dies, ohne Warnung. Find ich überzogen und nicht gerechtfertigt.

Kommentare sind geschlossen.