Tipp: Google Mail als Laufwerk benutzen

Google Mail stellt mittlerweile mehr als 2,5 GB Speicherplatz zur Verfügung, und der Wert erhöht sich immer weiter, wenn auch langsamer. Welcher normale User bekommt diesen Speicherplatz an eMails schon jemals voll? Selbst meine Mails von 1998 bis Heute haben „nur“ 1,5 GB. Es gibt aber auch Tools die diesen Speicherplatz sinnvoll nutzen können, eins davon ist „Google Mail Drive“.

Mit Google Mail Drive lässt sich das Postfach von Google Mail als virtuelles Laufwerk benutzen. Das Programm bindet ein Symbol direkt in den Arbeitsplatz ein, und lässt auch den Ordner ganz gewöhnlich im Windows-Look erscheinen. Technisch gesehen gaukelt dieses Programm Google Mail vor eine eMail mit Datei-Anhang empfangen zu haben. Auf die Datei kann von jedem Rechner der Welt problemlos zugegriffen werden, wie ein normaler FTP-Server.

Es besteht allerdings eine Begrenzung von höchstens 10 MB pro Datei, die Übertragungsgeschwindigkeit pendelt sich bei guten 40-50 KB/s ein und Speicherplatz steht im selben Maße wie im eMail-Fach zur Verfügung. Praktisch gesehen ist der Speicherplatz unbegrenzt, sollte ein Konto voll sein eröffnet man sich selbst einfach ein neues.

Achtung: Da Google dies natürlich nicht duldet, könnte es sein das der Zugriff irgendwann nicht mehr funktioniert. Speichert also keine wichtigen Dateien auf diesen Server, niemand garantiert das ihr diese wieder bekommt!

» Google Mail Drive downloaden

[thx to: Junihausen.de]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Tipp: Google Mail als Laufwerk benutzen

Kommentare sind geschlossen.