Nach langer Zeit: Google Photos bekommt endlich wieder eine Kommentar-Funktion

photos 

Google Photos hat bekanntlich eine lange Geschichte hinter sich und ist mittlerweile die dritte Plattform zur Verwaltung von Fotos, die allesamt einen anderen Funktionsumfang haben bzw. hatten. Eine schmerzlich vermisste Funktion kommt nun aber endlich auch wieder zurück auf die moderne Photos-Plattform: Die Möglichkeit zum Kommentieren von Fotos oder ganzen Alben. Außerdem soll es neue smarte Vorschläge für geteilte Alben geben.


Schon in den Picasa Web Albums war es von Anfang an möglich gewesen, Fotos zu kommentieren – und das noch vor dem Social Media-Boom. In den Google+ Photos war das Kommentieren durch die starke Integration in das Netzwerk sogar eine sehr zentrale Funktion und wurde gleichzeitig auch auf den Beitrag übertragen und war an anderen Stellen sichtbar. Mit den Google Photos hingegen hatte man einen Cut gemacht und die Funktion komplett entfernt.

google photos comment

In der Version 1.2 von Google Photos ist es nun wieder möglich, Fotos von anderen Nutzern zu kommentieren – sofern die Funktion freigeschaltet ist. In den Einstellungen zu jedem Album kann der Besitzer einstellen, ob es möglich sein soll oder nicht. Möchte er gerne Kommentare haben bzw. erlauben, wird direkt unter jedem Foto und in der Album-Ansicht ein kleines Kommentar-Feld angezeigt.

Es können sowohl einzelne Fotos als auch das ganze Album kommentiert werden, allerdings ist ein Google-Account dafür vorausgesetzt, da derzeit keine anonymen Kommentare erlaubt sind. Diese können dann von jedem Nutzer gesehen und ebenfalls natürlich kommentiert werden, so dass auch wieder Konversationen entstehen können. Ein abgegebener Kommentar kann vom Nutzer gelöscht oder gemeldet werden, allerdings gibt es noch keine Funktion zur nachträglichen Bearbeitung.



Mit dem Update soll es außerdem auch noch eine neue Smart Suggestion-Funktion gegeben haben, die bei der Ansicht von geteilten Alben aktiv wird: Wenn Photos denkt, dass man selbst noch Fotos aus der eigenen Datenbank hinzufügen könnte, sollen diese dem Nutzer vorgeschlagen werden. Wie das genau funktioniert ist zur Zeit aber nicht ganz klar.

Die Kommentar-Funktion ist schon vor zwei Monaten erstmals aufgetaucht und wurde nun genau in der Form umgesetzt, wie erwartet. Der verbesserte Burst-Modus kam erst in der vergangenen Woche, es fehlt also nur noch die Maps-Integration, mit der die Fotos möglicherweise wieder übersichtlicher auf der Weltkarte angezeigt werden könnten.

Das Update wird seit gestern ausgerollt, kann aber wie gewohnt auch bei APK Mirror heruntergeladen und bedenkenlos installiert werden.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *