Boston Dynamics Atlas 2.0: Neues Video zeigt beeindruckenden Fortschritt der Google-Roboter

google 

Die Google-Tochter Boston Dynamics hat in der Vergangenheit große Fortschritte im Bereich der Robotik gemacht und fokussiert sich vor allem darauf, Maschinen zu bauen die Menschen oder Tieren sehr ähnlich sind. Jetzt hat das Unternehmen ein Video von der „Neuen Generation“ des schon legendären Atlas-Roboters hochgeladen und zeigt diesen erstmals im Einsatz. Tatsächlich ist diese neue Generation extrem beeindruckend und hat technologisch einen riesigen Sprung gemacht.


Mit dem Atlas-Roboter hat Boston Dynamics schon im vergangenen Jahr gezeigt, wohin die Reise geht und auf welche Entwicklung man sich derzeit konzentriert. Vor etwa einem Jahr hat man den Roboter erstmals ohne Kabelanbindung und in einem aufrechten Gang gezeigt – und schon das war sehr beeindruckend. Doch die neue Generation kann darüber nur noch lachen, denn der Roboter läuft so stabil und flüssig wie ein Mensch und kann auch Alltagsaufgaben bewältigen.

Der neue Atlas ist sowohl für den Einsatz in geschlossenen Räumen als auch im Freien konzipiert und kann sich problemlos per aufrechtem Gang Fortbewegen. Selbst ein noch vor kurzem unüberwindbares Hindernis wie eine Tür öffnet der Roboter elegant und schreitet einfach durch. Ein kleiner Spaziergang durch den Schnee zeigt dabei, dass der Roboter absolut keine Gleichgewichtsprobleme mehr hat und auch mit rutschigem und unebenen Untergrund klar kommt. Insbesondere der Gang neben dem Entwickler zeigt die Ähnlichkeit zum Menschen.

In dem Video muss der Roboter aber auch seine Arbeitstauglichkeit zeigen, und muss dafür eine Kiste mit knapp 5 Kilo Gewicht vom Boden aufheben. Auch dies gelingt ihm trotz mehrmaliger Sabotage-Eingriffe des Menschen sehr gut. Am Ende des Videos wird der Roboter dann absichtlich vom Entwickler umgestoßen und zeigt auch hier eine enorme Stärke: Er versucht sich noch auf den Beinen zu halten, ähnlich wie ein Mensch, und fällt dann vorne über um. Nach wenigen Sekunden hat er diese Situation realisiert und steht dann einfach wieder auf und schreitet weiter voran, als wenn nichts gewesen wäre.

atlas



Die neue Version des Atlas bringt ein Gewicht von gerade einmal 82 Kilo auf die Waage – und entspricht damit ebenfalls einem Menschen. Auch bei der Größe von gut 1,75 Meter hat man sich am Menschen orientiert. Würde man den Roboter nun in eine Puppe stecken, könnte man tatsächlich meinen dass man einen Menschen mit Rucksack vor sich hat – denn die Technologie am Rücken nimmt immer noch sehr viel Platz ein und muss natürlich irgendwo platziert werden.

Boston Dynamics zeigt mit diesem Video einen extremen Fortschritt in der eigenen Entwicklung und beweist, dass Google das Unternehmen zurecht übernommen hat und einen langen Atem bei der Entwicklung beweist. Wo diese Roboter in Zukunft im Alltag des Menschen eingesetzt werden wird sich in den nächsten Jahren zeigen, aber selbst in der jetzigen Form sind sie sicherlich schon für einige Szenarien denkbar.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Boston Dynamics Atlas 2.0: Neues Video zeigt beeindruckenden Fortschritt der Google-Roboter

  • Ich liebe Technik, ich mag Data von StarTrek TNG, Ich finde Roboter super wie zB Honda’s ASIMO , aber diese Boston Dynamics Dinger machen mir irgendwie Angst.

  • Sogar als zuseher tat mir der robo fast leid, als ihm der Typ ständig die Kiste weggenommen hat. Na hoffentlich beginnen sie mit ihren „Emotion-Unterprogrammen“ nicht auch gleich. Wenn der Kerl sauer wird, will ich nicht in der Nähe sein 🙂
    Aber wirklich extrem beeindruckend!

  • Erstaunlich. Erstaunliche Leistung. Und ebenso erstaunlich, das der Knabe auch bei mir Emotionen anspricht.
    Allein schon, wenn er alleine durch den unwegsamen Schnee geht.

  • Das Einsatzgebiet wird sein, Demonstrationen und Aufstände mit Gewalt niederzuschlagen. In den USA wird schon jetzt militärisch gegen das eigene Volk aufgerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *