Self Driving Car: Google baut „mehrere Hundert“ weitere Fahrzeuge und ist auf der Suche nach einem Geschäftsmodell

selfdrivingcar 

Vor gut eineinhalb Jahren hat Google die ersten eigenen selbstfahrenden Fahrzeuge vorgestellt und hatte damit erstmals der Auto-Industrie vorgegriffen und den etablierten Herstellern die Rücklichter gezeigt. Seit diesem Tag halten sich hartnäckige Gerüchte, dass Google diese Autos tatsächlich in Zukunft verkaufen und auf die Straße bringen könnte. Nun hat ein Sprecher das ganze zwar erneut dementiert, doch zur gleichen Zeit hat man auch wieder Taten sprechen lassen und die Produktion von „mehreren Hundert“ Fahrzeugen angekündigt.


In den vergangenen zwei Jahren hat Google riesige Fortschritte mit seinen selbstfahrenden Fahrzeugen gemacht und hat diese mittlerweile tatsächlich auf die Straße gebracht und testet sie in der Öffentlichkeit. Andere Hersteller mögen möglicherweise genau so weit sein, doch diese halten mit ihrere Entwicklung sehr hinter dem Berg und teilen keine Informationen. Außerdem hat Google schon vor einiger Zeit die Google Auto LLC gegründet und hat vor wenigen Tagen einen CEO ernannt, so dass man eigentlich in den Startlöchern zur Produktion der Autos steht. Doch noch ist es wohl nicht soweit.

Google Self Driving Car

Als Hauptgrund für die Entwicklung der eigenen Fahrzeuge hat Google angegeben, dass man keinen Partner in der Auto-Industrie gefunden hat, der liefern konnte was die Entwickler benötigten und vor allem nicht mit dem Tempo mithalten konnten – also hat man viel Geld in die Hand genommen und die eigene Flotte entwickelt. Aber wäre es nicht naiv von Google, zu glauben dass man am Ende der Entwicklung der Software einen geeigneten Partner zur Produktion findet bzw. einem Auto-Hersteller diese Software verkaufen kann? Gerade aus diesem Grund werden die Gerüchte wohl nicht verstummen.

That is not something we could do alone. Google also does not intend to become a car manufacturer.

Bisher lässt Google die Fahrzeuge unter anderem mit/bei Bosch fertigen und arbeitet auch eng mit einigen weiteren Zulieferern zusammen. Dass man selbst Fabriken zur Produktion bauen wird ist natürlich nicht zu erwarten, aber warum sollte Google nicht einfach weiter Fahrzeug bei Zulieferern fertigen lassen und diese dann unter der eigenen Marke verkaufen? Zwischen den Zeilen gelesen ist das Dementi nämlich kein richtiges und lässt einem künftigen „Google Auto“ immer noch die Tür offen.



Unterdessen hat eine weitere Google-Sprecherin auch angekündigt, dass man die Produktion der eigenen Fahrzeuge hochgefahren hat und „mehrere Hundert“ der rollenden Kugelfahrzeuge produzieren wird. Dies sollen zwar auch weiterhin rein zu Testzwecken eingesetzt werden, aber sind natürlich auch ein Testlauf für eine echte Massenproduktion. Außerdem scheint man sich noch immer nicht im Klaren zu sein, wie man die Technologie vermarkten möchte. Ob die Fahrzeuge nun verkauft werden sollen, oder im Besitz des Unternehmens bleiben und von den Kunden ausgeliehen werden, sind zwei der Möglichkeiten die man derzeit abwägt.

We haven’t decided yet how we’re going to bring this to market. Right now, our engineers are trying to figure out … how to make a car genuinely drive itself. Once we figure that out, we’ll figure out how to bring it to market and in which way. Is it something that we manufacture at scale for sale to individuals? Or is it something that we own and operate as a service?

Da Google sich wohl selbst noch nicht ganz im Klaren ist, und die Fahrzeuge laut dem Zeitplan erst 2020 serienreif sein sollen, dürften wohl auch die nächsten Monate und Jahre nur mit Spekulationen gefüllt sein.

[9to5Google]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Self Driving Car: Google baut „mehrere Hundert“ weitere Fahrzeuge und ist auf der Suche nach einem Geschäftsmodell

  • „Dass man selbst keine Fabriken zur Produktion bauen wird ist natürlich nicht zu erwarten“
    =
    Dass man selbst Fabriken zur Produktion bauen wird ist natürlich zu erwarten

Kommentare sind geschlossen.