Google geht unter die Autobauer: Die ersten Bilder des Google Car

google 

Google entwickelt schon seit vielen Jahren am Self-Driving Car und konnte dabei in der letzten Zeit große Fortschritte machen, und steht mittlerweile vor einem ungeahnten Problem: Die Partner aus der Automobil-Industrie können mit Googles Tempo nicht mithalten und stellen mittlerweile den Flaschenhals der Entwicklung da, woraufhin Google angekündigt hat, eigene Autos entwickeln zu wollen. Jetzt gibt es die ersten Bilder des ersten Google Car.


Bisher bestand Googles Flotte von selbstfahrenden Fahrzeugen aus „gewöhnlichen Autos“ in denen die gesamte Technologie nachträglich eingebaut wurde, was zu Test- und Entwicklungszwecken natürlich vollkommen ausreicht, in der jetzigen Phase des Projekts aber wohl nicht mehr zielführend ist. Da die Automobilhersteller nicht mitziehen wollten oder konnten, hat Google nun ein erstes eigenes Konzept-Auto entwickelt, dass den eigenen Anforderungen gerecht wird – das Google Car ist geboren.

Google Car

Nach eigenen Angaben haben Googles Ingenieure das Auto von grundauf neu konzipiert und mit einem leeren Blatt Papier begonnen. Als oberste Priorität hatte man die Sicherheit des Fahrzeugs und der Insassen im Auge, und hat sich über die Positionierung aller Sensoren zur Vermeidung von Gefahren Gedanken gemacht. Erst anschließend wurde das eigentliche Auto um diese Positionierung drumherum gebaut, wobei offensichtlich in der ersten Phase nur sehr wenig Wert auf das Design gelegt wurde. Herausgekommen ist eine „Knutschkugel“ ala Smart.

Auch der Innenraum ist nicht luxuriös sondern rein zweckmäßig gestaltet und bietet nur sehr wenige Elemente: Neben den zwei Sitzen für den „Fahrer“ und den Beifahrer gibt es noch die Anschnallgurte, eine Konsole mit den Informationen über die aktuelle Fahrt sowie einen Start- und einen Stopp-Knopf – Thats It. Es gibt weder ein Lenkrad noch ein Gas- oder Bremspedal, da der Mensch diese in Zukunft ohnehin nicht mehr bedienen soll sind diese natürlich vollkommen überflüssig. Da der Mensch in gefährlichen Situationen allerdings eingreifen muss, so wie es Google erst vor wenigen Wochen selbst verkündet hat, dürften die nächsten Prototypen für die Straße wohl mit den grundlegendenen Elementen ausgestattet sein.

Aktuell erreicht das Fahrzeug eine Spitzengeschwindigkeit von 25 Meilen pro Stunde und fährt nur in einer abgeschlossenene „sehr sicheren“ Strecke, wobei es sich wohl um eine einfache Teststrecke in Mountain View handeln dürfte. Für die Straße sind diese Fahrzeuge natürlich nicht zugelassen und werden dort wohl so schnell auch nicht auftauchen. Laut eigenen Angaben wird Google erst einmal 100 bis 200 Stück dieses Fahrzeugs produzieren und diese wohl gegeneinander antreten lassen um echten Verkehr mit anderen Autos zu simulieren.


Auch wenn das Auto in diesem Stadium natürlich amüsant wirkt, sollte sich die Autoindustrie Googles Entwicklung sehr gut anschauen. Das Unternehmen ist bekannt dafür stets von 0 anzufangen und sich im Laufe der Zeit immer weiter zu verbessern und Entwicklungen mit hohem Druck voranzutreiben. Es würde mich nicht wundern, wenn Googles Autos schon in wenigen Jahren nicht mehr von den bekannten Markenherstellern zu unterscheiden sind und einen weiten technologischen Vorsprung haben. Das dürfte in Zukunft noch sehr interessant werden.

» Vorstellung im Google-Blog

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google geht unter die Autobauer: Die ersten Bilder des Google Car

  • Ich finde das Konzept sehr Interessant. Jedoch was mich stört ist das ich mich wirklich zu 100% auf die Technik verlassen muss. Mir würde es, auch wenn es nur ein kleines ist, mit einem Lenkrad im Auto besser ergehen denke ich. Aber mal sehen was da noch kommt 😀

Kommentare sind geschlossen.