Partnerschaft mit Twitter wird ausgebaut: Google Websuche zeigt jetzt wieder Tweets über den Suchergebnissen an

google 

Seit etwas mehr als drei Monaten zeigt Google wieder Tweets in den Suchergebnissen an, allerdings hatte man dies bisher nur auf die mobile Websuche beschränkt und auch in der englischen Oberfläche angezeigt. Offenbar ist dieser erste Test für beiden Seiten erfolgreich verlaufen, so dass man das ganze nun ausweitet und die Tweets ab sofort auch in der Desktop-Version der Websuche anzeigt. Die Beschränkung auf die englische Oberfläche bleibt aber auch weiterhin vorerst erhalten.


Schon seit Anfang des Jahres gab es Gerüchte über eine zukünftige Zusammenarbeit von Twitter und Google, die dann auch wenig später tatsächlich verkündet worden ist. Nur kurz davor hatte Twitter ganz offiziell um Hilfe gerufen und hat sich dabei auch nach langer Funkstille wieder an Google gewandt. Schon einige Jahre zuvor hatten beide Unternehmen zusammen gearbeitet, in der aktuellen Kooperation werden die Tweets nun aber deutlich besser aufgearbeitet als in der Vergangenheit.

twitter google desktop

Wenn die Algorithmen zu einer Suchanfrage passende Tweets finden, dann werden diese noch über den Suchergebnissen dargestellt und sind damit sehr prominent platziert. Dabei gibt es verschiedene Darstellungsmöglichkeiten, so wie auch bei der mobilen Websuche: Entweder wird nur ein einzelner passender Tweet angezeigt, oder gleich eine ganze Reihe von Tweets direkt nebeneinander. Während man in der mobilen Websuche seitwärts durch die Auflistung scrollen kann, werden in der Desktop-Version zwei Tweets nebeneinander angezeigt und weitere können mit einem Klick auf den nach Rechts gerichteten PFeil angezeigt werden.

Verlinkt wird sowohl der angezeigte Tweet als auch das Profil des Nutzers, der diesen veröffentlicht hat. Als weitere Information wird auch noch angezeigt, wann der Tweet veröffentlicht worden ist und teilweise wird der Text auch noch mit einem verbundenen Bild ausgestattet. Außerdem gibt es auch noch einen weiteren Anzeigentyp, bei dem direkt über den dargestellten Tweets noch ein Hashtag verlinkt. Dieser Link dürfte aber wohl nur dann angezeigt werden, wenn der Nutzer direkt in der Websuche nach einem Hashtag sucht. Direkt in einem Tweet verwendete Hashtags werden in der Websuche nicht verlinkt.

twitter2



Wenn man die Anzeige der Tweets in der Desktop- und in der mobilen Version vergleicht, fällt auf dass sie auf dem Desktop deutlich zurückhaltender integriert sind. Auf dem Smartphone sind die Einträge deutlich bildgewaltiger und werden auch mit dem Profilbild des Nutzers versehen – was auf dem Desktop nicht der Fall ist. Warum Google die Integration auch weiterhin nur auf die englische Sprache beschränkt ist eigentlich unverständlich, denn sowohl Twitter als auch Google stehen bekanntlich in deutscher Sprache zur Verfügung und verfügen auch hierzulande über genügend Nutzer.

Ein Zwischenfazit über den Erfolg der erneuten Partnerschaft haben die beiden Unternehmen nicht bekannt gegeben, aber beide dürften wohl davon profitieren. Twitter dürfte ordentlich Traffic dazu bekommen; die Nutzer bekommen mehr Reichweite und haben wieder mehr Ansporn, Tweets zu veröffentlichen; Und Google hat endlich auch wieder topaktuelle Inhalte in der Websuche und hat eine erneute Anbindung an eine sehr wichtige soziale Plattform. Zumindest auf Twitter, wo auch sonst?, haben sich beide Unternehmen erfreut über die Ausweitung gezeigt.

Erst vor wenigen Tagen gab es auch wieder Gerüchte darüber, dass Twitter ein attraktiver Übernahmekandidat für Google sein könnte.

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Partnerschaft mit Twitter wird ausgebaut: Google Websuche zeigt jetzt wieder Tweets über den Suchergebnissen an

  • Hallo,

    das ist doch mal eine gute Nachricht! Auf Twitter gibt es zwar auch sehr viel Unfug, nichtsdestotrotz aber ist und bleibt Twitter mit seinem simplen Verbreitungsmechanismus das schnellste Newsmedium im Internet…

    Grüße

    Gretus

Kommentare sind geschlossen.