YouTube konnte Reichweite um 40 Prozent steigern; Hat mehr mobile Zuseher als alle TV-Sender

youtube 

Am Rande einer Werbekonferenz in New York hat YouTube-Chefin Susan Wojcicki einige Zahlen zu den Nutzungsstatistiken rund um Googles Videoplattform genannt und konnte dabei beeindruckende Werte und ein riesiges Wachstum verkünden. Allein im vergangenen Jahr soll YouTube ein Wachstum von ganzen 40 Prozent hingelegt haben. Außerdem dominiert YouTube die wichtigste Zielgruppe noch vor den TV-Sendern und erreicht deutlich mehr Zuseher als diese.


YouTube ist mittlerweile 10 Jahre alt und war praktisch schon nach wenigen Monaten vom Start weg die größte Videoplattform im Internet – und hat diesen Status bis heute gehalten. Dadurch ist es natürlich nicht ganz so einfach ein großes Wachstum hinzulegen, aber YouTube kann dennoch beeindruckende Werte vorlegen. Auch YouTube-Chefin muss bei diesen Zahlen zugeben, dass diese nicht einfach zu erreichen sind und man davon – trotz großer Bemühungen – fast selbst davon überrascht ist.

YouTube

So wie hierzulande ist auch in den USA die Zielgruppe der 14-49jährigen die wichtigste, sowohl für dei TV-Sender als auch für die Videoplattformen. Zwar nennt YouTube keine absoluten Zahlen, gibt aber an dass man in diese Zielgruppe alleine mit den mobilen Abrufen mehr Menschen erreicht als jeder klassische TV-Sender. Noch im Vorjahr hatte man diesen Wert „nur“ durch die Kombination von Mobil und Desktop erreicht. Das allein zeigt schon das große mobile Wachstum. Zwar dürften die Menschen immer noch länger Fernsehen als YouTube schauen, aber die gesamte Reichweite ist mittlerweile größer.

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 40 Prozent mehr Nutzer YouTube besucht als im Vergleichszeitraum im vorherigen Jahr. Auch die Zeit die der einzelne Nutzer auf der Videoplattform verbringt ist um ganze 50 Prozent angestiegen – was wohl auch den verbesserten Vorschlägen am Ende des Videos geschuldet sein dürfte. Da Google gesamt im mobilen Bereich noch große Probleme damit hat eben so starke Umsätze wie auf dem Desktop zu generieren ist das große Wachstum von YouTube Mobile umso wichtiger und dürfte die gesamte Statistik des Unternehmens in Zukunft weiter nach oben treiben.



YouTube wird auch in Zukunft alles daran setzen die eigene Reichweite noch weiter zu vergrößern und das Wachstum weiter steil zu halten. Dazu hat man erst vor wenigen Tagen verkündet, dass man eigene Produktionen mit den YouTube-Stars plant, die mittlerweile zu einem großen Teil des Erfolgsrezepts der Plattform geworden sind. Gerade die Tatsache dass nun auch Facebook YouTube massiv angreift dürfte dem Unternehmen in Zukunft noch zu schaffen machen, aber so lange man die Nutzer auf der eigenen Plattform halten kann – ohne zu stark auf die externen Quellen wie die sozialen Netzwerke zu setzen – sollte dies abzufedern sein.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: