Thread Group: Nest, ARM und Samsung entwickeln Standard für Internet of Things

Nest Logo
Seit einigen Jahren wird das „Internet of Things“ als das Next Big Thing bezeichnet, bisher hat sich in diese Richtung aber nur sehr wenig getan – was vermutlich auch an fehlenden Standards liegt. Um nun endlich auch den Geschirrspüler in das Internet zu bringen und mit dem Smartphone kommunizieren zu lassen, hat Googles Hardware-Tochter Nest gemeinsam mit Samsung und weiteren Partnern die Thread Group gegründet.


Die Thread Group hat es sich zum Ziel gesetzt, einen neuen Standard für die Kommunikation zwischen allen möglichen Geräten zu schaffen und diesen in kürzester Zeit zu etablieren. Da dies sowohl den Kühlschrank als auch die Waschmaschine, die Glühlampe und die Schuhe des Nutzers einschließen kann, muss dieser Standard natürlich äußerst flexibel und vor allem sicher sein – und genau dies hat man sich auch auf die Fahnen geschrieben.

Thread Group

Folgende Schwerpunkte hat man sich gesetzt:
– Simple for consumers to use
– Always secure
– Power-efficient
– An open protocol that carries IPv6 natively
– Based on a robust mesh network with no single point of failure
– Runs over standard 802.15.4 radios
– Designed to support a wide variety of products for the home: appliances, access control, climate control, energy management, lighting, safety, and security

In dem aktuellen Entwurf können 250 Geräte ein eigenes IP-basiertes Netzwerk bilden dass untereinander kommuniziert und die Daten jeweils so lange weiter verteilt bis es beim richtigen Gerät angekommen ist. Dieser Aufbau soll extrem stromsparend sein und sich über einen in das Netzwerk integrierten Router auch mit dem Internet verbinden kann. Die Kommunikation läuft also vorerst über ein lokales Netzwerk ab, so dass der Punkt Sicherheit an erster Stelle stehen kann.


Neben Google/Nest und Samsung befinden sich auch noch ARM, Freescale und die Silicon Labs in der Gruppe, welche aber noch viele weitere Partner aus der Industrie aufnehmen möchte. Ob sich der Thread-Standard etablieren wird bleibt abzuwarten, mit einigen weiteren starken Partnern hat es auf jeden Fall das Potenzial zu einem zukünftigen Standard. Eine Roadmap gibt es aktuell noch nicht, dafür gibt es aber viele weitere Details zu dem vorgelegten Konzept auf der Homepage der Gruppe.

» Thread Group



Teile diesen Artikel: