1. Update für die Google Keep App: Audio-Notizen, Bilder & Mehr

keep 

Erstes großes Update für Google Keep: Vor wenigen Tagen wurde eine aktualisierte Version der Android-App des Notebook-Nachfolgers Keep in den Play Store gestellt. Die App zieht mit der Desktop-Version gleich und bekommt zusätzlich einige Extra-Features die in der Browser-Version noch nicht zur Verfügung stehen.


Mit Keep hat Google vor wenigen Wochen eine Notizbuch-App bzw. Todo-List veröffentlicht die sich nahtlos mit allen Geräten synchronisiert und durch die wenigen Funktionen sehr schnell und leicht zu bedienen ist. Innerhalb der ersten Wochen wurde die App mehr als 1 Million mal heruntergeladen und kann sich bisher mit einer 4,5 Sterne-Bewertung sehen lassen.

Folgende Funktionen stehen zur Verfügung:
– Ab sofort können neben Notizen und Listen auch kurze Audio-Aufnahmen gespeichert werden (App only)
– Zu jeder Notiz kann ein Bild hinzugefügt werden
– Über das Kontextmenü kann aus einer Notiz eine Checkliste gemacht werden, wobei jede Zeile einen neuen Punkt darstellt
– Notizen können jetzt auch über das Lockscreen-Widget (>Android 4.2) erstellt werden
– Auch in der App können jetzt verschiedene Hintergrundfarben für die Notizen ausgewählt werden

(Update: Einige Funktionen gab es tatsächlich schon vorher)

Was wünscht ihr euch noch für Funktionen von Keep? Nutzt ihr es aktiv?

» Google Keep
» Play Store: Google Keep



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “1. Update für die Google Keep App: Audio-Notizen, Bilder & Mehr

  • Eine Sharing-Funktion wäre super. Im Idealfall das man wie in Drive eine Notiz / To-Do Liste mit einem anderen Keep-Nutzer gleichzeitig nutzen kann und diese Liste gemeinsam „abarbeiten“ kann.

    • +1

      Das ist für mich DIE Funktion, es überhaupt zu nutzen. Ne Checkliste auf nem Zettel bekomm ich auch analog noch hin. Zwei Checklisten an verschiedenen Orten bei verschiedenen Personen, die immer den gleichen Stand haben, hätte eine wichtige Funktion.

      Das hier ist bisher nur Spielerei.

  • Ein Feature das ich echt super fände , wäre einzelne Listen/Notes als Widget (unterstützt bis jetzt nur Astrid Tasks)

  • Nutze es von Beginn an sehr aktiv, hat für mich Evernote ersetzt. Eine MultiUserNutzung wie beim Kalender fände ich sinnvoll.

  • auch für mich wäre eine Sharing Funktion mein Nr. 1 Wunsch. Bisher nutze ich bei sowas immer die Textverarbeitung bei Google Docs, *hust*

  • Verstehe nicht warum Keep nicht mit dem Gmail-Aufgabenplaner verknüpft wird… jetzt habe ich zwei Teillösungen aber keine integrierte. Gibt es da Anknüpfungsmöglichkeiten oder ähnliches?

  • Datum Funktion mit Integration in gcalendar und unbedingte Priorität hätte für mich Integration in Gdrive. Das heißt, dass die Gdrive Suche auch die Keep Notizen durchsucht.

  • Sharing und integration in den Google Kalender ( am besten eine Verschmelzung mit Tanks)

  • Bin mir nicht ganz sicher was es werden soll. Auch eine ToDo Liste?
    Evernote kann zur Zeit nicht durch Keep ersetzt werden. Ich mache in Meetings sehr viele Notizen die ich über die Bücher ordne.
    Hätte natürlich schon lieber alles in meinem Business Apps Account.
    Auch fehlt mir hier die Formatierung von Text und eine Möglichkeit zum Sortieren.

  • Bisher erschließt sich mir der Sinn von Keep noch garnicht. Es sieht schicker aus als Gmail Tasks und man kann Bilder/Audio einfügen, hooray! Auch das Webinterface macht, außer vom Erscheinugsbild her, einen wenig ausgereiften Eindruck.

    Ich lasse mich aber gerne belehren. Was macht Keep denn „besonders“?

  • Ich haette gern eine iOS App und natuerlich die Integration in den Google Kalender. In diesem Zuge koennte dann auch gleich die alte Aufgabenliste weg 🙂

  • Ich hätte gerne eine Erinnerungsfunktion für die Notizen, wie es sie bei Color Note gibt, so dass ich per Mail oder Popup etc. erinnert werden kann.

  • Eine Zusage von google, dass sie das nicht gleich wieder ausknipsen wenns nicht profitabel ist, so wie den google reader.

    • Verstehe nicht was dabei das Problem ist. Ich finde es um den Reader auch schade, aber bisher hat Google keinen Service geschlossen ohne den Usern eine Möglichkeit zu geben, ihre Daten zu exportieren.

  • nutze keep intensiv, zusätzlich zu den bisher genannten wie Verknüpfung mit Kalender und Aufgaben und fnord’s Kommentar, würde ich mir die Sortierbarkeit / Priorisierung der Notizen wünschen.
    Idealerweise in der Rasteransicht einfach die Notizen rumschieben können!

  • Google Keep erscheint gut aber leider es existiert nur auf Android und ich benutze Apple. Für die Leuten wie ich, die nicht Android benutzen und eine Notiz-App auf Apple suchen, habe ich etwas ganz praktisch gefunden: die Beesy Applikation. Die Applikation verknüpft mehreren Funktionen: To-Do-List, Notizen, Tagesablauf… und alles mit einem Klick. Um einen Blick auf der Internetseite zu werfen: http://de.beesapps.com/beesy-notiz-apps-fur-das-ipad/

  • Die fehlenden Sortierbarkeit finde ich den größten Nachteil.
    Neue Notizen werden automatisch am Anfang eingeordnet. Wie „corifee“ bemerkte, wäre es ideal, wenn man in der Rasteransicht einfach die Notizen verschieben könnte.

    Zudem wären Kategorien sehr nützlich. Etwa einfach solche Tags, wie bei Google Mail. Das dürfte ja nicht so schwer sein.

    Gemeinsame Notizen, also eine Art Freigabe wäre natürlich die Krönung, aber so weit will ich gar nicht hoffen.

    Ich habe vorgestern vom ewig unzuverlässigen Evernote (wehe man ist offline) auf keep umgestellt, bin aber jetzt skeptisch, ob bei keep noch viel passiert.
    So wie es jetzt ist, ist es noch etwas mangelhaft und es sieht nicht so aus, als ob noch daran gearbeitet wird.
    Es gibt auch keinerlei Support und die Hilfeseite ist, auch mangels Funktionalität von keep, recht mager.

    Hoffentlich wird es nicht, wie so viele Dienste von Google, nach kurzer Zeit wieder eingestampft.

    • Da wird definitiv noch einiges passieren, die App gibts ja erst seit Ende März. Davon mal abgesehen kann man in der App durchaus die Notizen sortieren!

      • Ah? Wie das? Indem man die Notizen löscht und in der gewünschten Reihenfolge wieder eingibt?
        😉

        • Notiz gedrückt halten,bis sie schwebt, dann an die gewünschte Position schieben, in der Listenansicht habe ich es grad auch nicht geschafft, in der Kachelansicht geht es aber gut

  • Dieter Kummer: „Notiz gedrückt halten,bis sie schwebt, dann an die gewünschte Position schieben“

    Das geht auf dem SGS2 leider nicht. Vielleicht auf einem anderen Telefon oder Tablett.
    Wenn ich die Notiz schweben lasse, dann kann ich sie nicht verschieben. Sie wird durch lange drücken nur markiert.
    Das hatte ich natürlich als erstes probiert.
    Ich warte auf ein Update…
    Derzeit kopiere ich die Notiz in die Zwischenablage, lösche sie und erstelle sie mit der Kopie neu, wenn ich will dass sie an Position 1 steht. Eine Notlösung.

    • Ich gebe zu es ist etwas komplizierter, aber sobald die Notiz markiert ist, kannst du sie an den rechten Rand einer anderen Notiz ranschieben und du wirst merken wie sich alles umsortiert. Das Handling ist momentan nicht das einfachste, aber wenn du es einmal raus hast dann klappt es 😉

      • Youhuuh! Es klappt! Danke für diesen Tipp!
        Damit lässt sich erstmal leben 🙂
        Wer hätte das gedacht, ja, es klappt.
        Es ist wesentlich einfacher, als die Notiz zu löschen und neu anzulegen.
        Danke.

Kommentare sind geschlossen.