Google-Aktie: Eric Schmidt verkauft 42% seiner Unternehmens-Anteile

ericschmidt 

Das Konto von Googles Vorstandsvorsitzendem und früherem CEO Eric Schmidt wird sich in den nächsten Monaten füllen: In einer Aussendung hat die Börsenaufsicht SEC angekündigt, dass Schmidt im laufenden Jahr mehr als 42% seiner Anteil am Unternehmen verkaufen wird – derzeit sind diese 2,5 Milliarden Dollar wert.


Schmidt hält zur Zeit 7,6 Millionen Aktien an Google die aktuell bei etwas über 785 Dollar steht. Durch die vorherige Ankündigung und den langsamen Verkauf auf einer Dauer von 1 Jahr wird der Verkauf keine großen Auswirkungen auf die Kurse haben. Derzeit hält Schmidt noch einen Anteil von 2,3 % am Kapital und einen Stimmenanteil von 8,2%. Für den Wechsel in den Verwaltungsrat hat Schmidt vor 2 Jahren eine Prämie von 101 Millionen Dollar erhalten.

Die Google-Gründer Larry Page und Sergey Brin haben schon vor mehr als 3 Jahren angekündigt, bis zum Jahr 2014 einen Teil ihrer Aktien verkaufen zu wollen. Derzeit hält Page noch 8,7% am Unternehmen und Brin 8,5%.

» Meldung bei SEC

[TechCrunch]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google-Aktie: Eric Schmidt verkauft 42% seiner Unternehmens-Anteile

  • Hm, normalerweise würde man dann ja immer schlussfolgern, die Ratten verließen das sinkende Schiff.

  • Das muss nicht zwangsläufig sein; aber ab Beispiel Apple sieht man, dass es sich lohnt rechtzeitig zu verkaufen, da die Kurse auch „unbegründet“ rapide fallen können.

    Es kann auch viele andere Gründe haben zB. steuerliche oder Google plant diverse Kapitalmarktrechtliche Umstellungen.

Kommentare sind geschlossen.