Google Dienste per IPv6 erreichbar

google 

Google hat heute Nacht wie angekündigt viele seiner Dienste auf den sogenannten Dual-Stack umgestellt. Google Search, Gmail, Google Docs und YouTube sind nun auch mit IPv6 erreichbar.

Hintergrund ist der heutige IPv6 World Launch Day. Vor einem Jahr haben viele Webseiten für einen Tag den Dual-Stack aktiviert und somit getestet, ob es Probleme gibt. Anfang das Jahres gab man bekannt, dass einige große Webseiten zum heutigen Tag IPv6 erneut einschalten wollen und dieses Mal aber aktiviert lassen.

Google hat die DNS-Einträge heute Nacht um 2 Uhr MESZ geändert. Je nachdem wie lange der Provider die DNS-Einträge cachet, dauert es noch einige Zeit bis diese Änderung auch bei DNS-Abfragen auf den PCs der Nutzer sichtbar wird.

Hinzukommt auch, fast kein Provider in Deutschland seinen Kunden IPv6 anbieten. Dank der FeM e.V. habe ich Zugang zu einem Netz mit nativen IPv6 und konnte es heute Nacht schon testen. Google Mail nutzte nicht immer IPv6.

Google Mail IPv6
Google Mail IPv6

Der Screenshot entstand heute morgen. Die IP wurden teilweise entfernt. Einen wirklichen Anstieg des Traffics konnte man größten Internetknoten der Welt in Frankfurt (DE-CIX) nicht wirklich feststellen. Heise berichtet von einem IPv6-Anteil von deutlich unter einem Prozent.

Wenn Ihr nicht sicher seid, ob Euer Provider schon IPv6 ausliefert, könnt ihr es etwa mit ipv6test.google.com testen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Dienste per IPv6 erreichbar

Kommentare sind geschlossen.