Ads for Apps: Google integriert AdMob in AdWords

adwords 

Admob
Google vergrößert die Reichweite seines Werbenetzwerkes in den wichtigen mobilen Raum: Ab sofort ist es direkt über AdWords möglich Anzeigen bei AdMob zu schalten, bisher war dieses Netzwerk komplett eigenständig und erforderte die Erstellung einer eigenen Kampagne.


Ab sofort ist es möglich, die AdWords-Kampagnen mit nur wenigen Klicks auch im AdMob-Netzwerk zu schalten – und damit in mehr als (derzeit) 300.000 Android-Apps. Die Anzeigen werden direkt in den Apps, Spielen, Tools oder um was für eine Anwendung es sich auch immer handelt, als gewöhnliche Banner angezeigt. Durch die begrenzte Display-Größe eines Smartphones und dem fixierten Blick des Nutzers springen diese mehr ins Auge als gewöhnliche Banner im Web.

Derzeit verfügt AdWords über mehr als 1 Million Werbekunden, denen nun die Ausweitung ihrer Kampagne in die Welt der Apps zur Verfügung steht. Google sieht dies als Win-Win-Win-Situation. AdWords-Kunden können ihre Reichweite vergrößern, AdMob-Kunden bekommen mehr Werber und damit höhere Verdienstmöglichkeiten und Google… verdient kräftig mit.

Google hat den Kauf von AdMob im November 2009 angekündigt und im Mai 2010 abgeschlossen.

» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel: