search 

Mit dem Wegfall des +-Operators in der Google Suche hat Google vor einigen Wochen bei einigen Nutzern für etwas Frust und Verärgerung gesorgt. Nun hat sich Google zu dieser Entscheidung geäußert und wird in wenigen Tagen ein Feature anbietet, dass einige Tools der Google Suche abschaltet.  

Wie man in der Ankündigung von gestern Nachmittag schreibt, hat man festgestellt, dass weniger als 0,5 Prozent der Suchanfragen überhaupt den+-Operator verwendet haben. Davon wurde dieser bei rund zwei Dritteln zudem falsch verwendet.

Dennoch möchte man den Nutzern die Möglichkeit geben genau nachdem zu suchen, was sie wollen. Dies geht etwa mit Anführungszeichen um die Query oder in spätestens einigen Tagen auch über eine Option in der Sidebar. “Verbatim” heißt diese Funktion, die wohl erst einmal nur auf Google.com veröffentlicht wird.

Der Grund dafür dürfte sein, dass Google neue Features bei der Suche vor allem in den USA entwickelt und diese erst einmal auf Englisch richtig gut arbeiten sollen. Danach geht es an die Anpassungen an sprachliche Gegebenheiten.

Google Search Wörtlich

Mit der Auswahl Verbatim, was übrigens wörtlich heißt, werden einige Features der Google Suche deaktiviert. Diese sind:

  • Korrektur von Tippfehlern
  • Personalisierung der Ergebnisse etwa aufgrund der besuchten Webseiten
  • Synonyme (car bei der Suche nach automotive)
  • ähnliche Worte aufgrund des Wortstammes (running bei der Suche nach run)
  • optionale Worte wie Circa (etwa bei the scarecrow circa 1963)

Den Eintrag sollte man bei Google.com in wenigen Tagen unter “Show Search Tools” finden.

Wie findet ihr diese Funktion?

[via]

Dieses Posting wurde von Pascal verfasst.
Pascal auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags ,