Wenn es um die Implementierung neuer Features geht, lassen es Googles Entwickler gerne mal etwas gemütlicher angehen - beim Testlauf neuer Funktionen sieht das hingegen etwas anders aus. Jetzt sind die Entwickler auf der Suche nach interessierten Testern aus der iOS-Gemeinde, die Neuerungen nicht nur als erste testen, sondern auch Feedback geben möchten. Die Auswahl der Geräte und möglichen Apps ist überraschend groß.
Android

Eine ziemlich populäre Twitter-App ist jetzt für Android erschienen. Die Rede ist von TweetDeck - eine der erfolgreichsten Twitter-Clients überhaupt. Auf dem Desktop hat TweetDeck sowieso schon zahlreiche Fans gefunden, das iPhone wurde schnell erobert und auch das iPad feierte eine weitere Twitter-App. Endlich kann aber auch Android davon profitieren.

Damit wir einen Vergleich haben, nehmen wir uns einen Artikel von Mashable und schauen nebenbei auf die offizielle Twitter-App für Android. Die Screenshots stammen ebenfalls von Mashable.

Zunächst muss man sagen: Es ist nicht nur Twitter, sondern auch Facebook, Buzz und Foursquare in einem. Das bedeutet aber auch, dass man sich auf kleine Einschränkungen vorbereiten soll. Caschy hat den TweetDeck auch getestet und fand ihn ganz okay, Mashable hingegen findet die App ziemlich Beta, zieht aber doch ein recht positives Fazit. Hier einige Screenshots:

TweetDeck: Multi-Accounts sind möglich ... dann kann man aber schnell die Übersicht verlieren Ein Profil von Twitter Schnellzugriff Und die Eingabemaske

Im Grunde ist es eine aufgepimpte Version von Twitter für Android. Wer mehrere Accounts besitzt, viele Social Networks benutzt und gerne unter vielen Updates leidet, dem sollte TweetDeck ganz gut gefallen. Die Performance soll ja auch Okay sein. Allerdings benötigt man einen TweetDeck-Account, man wird nur zum Beta-Test eingeladen und alles andere ist auch noch offen. Am besten am verfolgt den Blog und den Twitter-Account.
Beta Channel UpdateDie neue Beta-Version von Googles Chrome bringt wichtige Features für alle Betriebssysteme mit: Weitere HTML5-Features, integrierter Flash-Player, V8 Geschwindigkeit-Verbesserung und Synchronisation für Einstellungen.Laut Benchmark ist die JavaScript-Engine V8 um 30% schneller geworden (als die alte Beta-Channel-Version). Faktisch ist die JS-Engine 213% schneller geworden, seitdem die erste Beta-Version von Chrome erschienen ist.Making of:Technik: - Notebook: MacBook Pro, jedoch Windows installiert - Monitor: 24" von Asus (180° drehbar) - 15 MBytes/Sek Internet-Verbindung - Kamera: Phantom v640 High Speed Camera mit FullHD-Auflösung und 2700 fps(!)Finales Video:Vor einiger Zeit wurde die neue Sync-Funktion vorgestellt. Die Möglichkeit, Einstellungen zu synchronisieren, wurde bereits in den Dev-Channel integriert. Jetzt ist es auch für die Beta-Version soweit. AutoFill wird aber noch nicht unterstützt. -- Oft gefordert, endlich da: Auch im Inkognito-Modus kann man jetzt Extensions installieren.Auch neue HTML5-Features haben den Weg in die Beta-Phase gefunden: Geolocation APIs, Anwendungs-Cache, Web Sockets und Datei-drag&drop. Auch das Flash-Plugin ist jetzt fest eingebaut. Das Plugin wird regelmäßig über den Google Updater aktualisiert.Der Beta-Channel für Windows, Linux und Mac wird ständig aktualisiert. Wir informieren euch ständig über Neuigkeiten und weitere Updates. Wenn ihr Probleme habt oder etwas nicht funktioniert, schreibt es bitte in den Tracker.