Heute Nacht fällt der Startschuss für den Amazon Prime Day, der wieder zwei Tage voller Angebote verspricht - aber darauf müssen Fans smarter Geräte gar nicht warten. Schon jetzt, seit 12:00 Uhr Mittagszeit, sind unter anderem die Echo Smart Speaker sowie Smart Displays stark reduziert. Die Rabatte auf die Hardware sind sehr hoch, aber auch in anderen Bereichen lässt sich bereits im Vorfeld des Amazon Prime Day sehr viel Geld sparen.
In wenigen Tagen startet der Amazon Prime Day, der in diesem Jahr zwar mit deutlicher Verspätung abgehalten wird, aber mit Sicherheit nicht weniger interessante Aktionen bietet. Im Rahmen dieser beiden Shopping-Tage senkt der Onlinehändler stets auch die Preise der eigenen Hardware, die durchaus auch für Google-Fans interessant sein kann. Hier zeigen wir euch, wie ihr die Google-Dienste auf den Amazon-Produkten nutzen könnt.
Google hat neue Hardware angekündigt, der Black Friday ist nicht mehr weit entfernt und bei Amazon steht der Prime Day vor der Tür - aber schon jetzt gibt es interessante Aktionen für alle Vorbesteller der neuen Smartphones bzw. für Musikfreunde: Beide Anbieter fahren starke Aktionen, die wir euch natürlich auch am Wochenende nicht vorenthalten wollen: Käufer des Pixel 5 werden von Google mit Geschenken überschüttet und bei Amazon gibt es Vier Monate Musikgenuss (fast) Gratis.
Der Amazon Fire TV Stick gehört zu den erfolgreichsten Produkten des Unternehmens und soll bereits mehr als 100 Millionen Mal verkauft worden sein. Mit den richtigen Werkzeugen lässt sich der Funktionsumfang des Sticks auch außerhalb des Amazon App Stores erweitern und dieser somit noch flexibler einsetzen. Pünktlich zum bevorstehenden Prime Day 2020 zeigen wir euch, wie ihr mit einer kostenlosen App beliebige Smartphone-Apps per Sideload auf dem Amazon Fire TV Stick installieren könnt.
Amazon vertreibt schon seit vielen Jahren die Amazon Fire Tablets, die sich vor allem aufgrund ihrer Preisklasse sehr großer Beliebtheit erfreuen und regelmäßig aktualisiert werden. Erst kürzlich hatte Amazon neue Tablets vorgestellt und anlässlich des bevorstehenden Prime Day 2020 dürften sie wohl deutlich im Preis reduziert werden. Wir zeigen euch deswegen noch einmal, wie sich der Google Play Store in nur wenigen Schritten sehr leicht installieren lässt. Vielleicht für viele Nutzer Kaufentscheidend.
Google hat vor wenigen Tagen viele neue Produkte vorgestellt und Amazon hat den Prime Day angekündigt - es ist also eine perfekte Zeit, um die Augen nach Aktionen offenzuhalten. Beide Anbieter fahren derzeit starke Aktionen, die wir euch natürlich auch am Wochenende nicht vorenthalten wollen: Käufer des Pixel 5 werden von Google mit Geschenken überschüttet und bei Amazon gibt es Vier Monate Musikgenuss (fast) Gratis.
Amazon wird in wenigen Tagen den jährlichen Amazon Prime Day starten, in dessen Rahmen auch die Amazon-Produkte wieder stark reduziert angeboten werden. Mit ziemlicher Sicherheit gehören dazu auch die Echo Smart Speaker, die standardmäßig mit der Sprachassistentin Alexa ausgeliefert werden. Anlässlich der bevorstehenden Preisschlacht zeigen wir euch erneut, wie sich der Google Assistant auf den Echo-Geräten installieren und nutzen lässt.
Das Wochenende steht vor der Tür und vielleicht darf es ja auch mal wieder etwas musikalisch sein - und das fast Gratis. Derzeit gibt es bei Amazon das Angebot, dass ihr vier Monate Amazon Music für nur 99 Cent erhaltet, womit dieses Jahr musikalisch schon einmal gesichert wäre. Außerdem hat der Onlinehändler kürzlich das Datum für den diesjährigen Prime Day bekannt gegeben und die Countdown-Aktionen gestartet.
Erst gestern gab es anlässlich Googles 22. Geburtstag einige nette Rabatte im Google Store und heute legt Amazon nach - natürlich in deutlich größerer Dimension. Der Versandhändler hat nicht nur den Prime Day angekündigt, sondern beginnt bereits jetzt mit den ersten Countdown-Aktionen, zu denen unter anderem das Amazon Music Unlimited-Abo gehört, das drei bis vier Monate für 99 Cent gesichert werden kann.
Für viele Menschen gehört das Smart Home längst zum Alltag und übernimmt einige Komfortsteuerungen in den eigenen Vier Wänden. Weil viele Hersteller in den vergangenen Jahren ihre eigene Infrastruktur aufgebaut haben, muss man sich als Kunde schon recht früh für ein Ökosystem entscheiden und steht manches mal vor Kompatibilitätsproblemen. Das soll sich nun ändern, denn die Connected Home over IP-Allianz hat sich nun mit einer Wasserstandsmeldung zu Wort gemeldet und will noch in diesem Jahr liefern.