Android 15: Das ist der neue Desktopmodus – Google bringt flexible App-Fenster und Funktionen (Videos)

android 

Google arbeitet schon seit vielen Jahren an einem Android-Desktopmodus, der zwar schon seit mehreren Generationen im Betriebssystem zu finden ist, aber niemals wirklich relevant war. Das soll sich wohl mit dem im Herbst startenden Android 15 ändern, das den Desktopmodus noch einmal umfangreich überarbeitet. Jetzt zeigt sich der Modus in zwei neuen Videos.


android 15 desktop

Ausgerechnet in dem Jahr, in dem Microsoft Android für den Desktop fallenlässt, gibt Google jetzt richtig Gas – oder vielleicht auch gerade deswegen. Der bereits seit Android 10 im Betriebssystem enthaltene Desktopmodus wird mit Android 15 überarbeitet und erhält neben den schwebenden Fenstern auch einen echten Desktop in Form eines vergrößerten Homescreens. Jede Vollbild-App lässt sich in ein Fenster umwandeln. Dafür gibt es in diesem Modus einen kleinen Greifer am oberen Rand aller Apps.

Das Ziel des Desktopmodus ist es, eine ähnliche Plattform wie das vielgelobte Samsung DeX aufzubauen, bei dem die Nutzer einfach ihr Smartphone an ein großes Display anschließen und dieses dann mehr oder weniger die Rolle eines Desktopcomputers einnimmt. Eine tief in Android integrierte Umsetzung dürfte einer Herstellerlösung dabei aber sicherlich bevorzugt werden. Nicht umsonst wird man in Kürze den DisplayPort der Pixel 8-Smartphones aktivieren und den Nutzern eine solche Möglichkeit geben.

In den unten eingebundenen Videos könnt ihr den Modus in Aktion sehen, der schon sehr vielversprechend aussieht und die Nutzung von Apps am großen Display ermöglicht. Es wird erwartet, dass Google mit Android 15 einen großen Schritt in diese Richtung tun wird und vielleicht auch abseits von Android einige Projekte im Desktopbereich vorstellen könnte.




Aber natürlich ist es mit dem Betriebssystem nicht getan, denn auch die Apps sollten entsprechende Anpassungen erhalten, um eine sinnvolle Nutzung zu ermöglichen. Das beginnt bei der Unterstützung großer Display, geht über die in der Größe veränderbare Oberflächen und reicht bis zur Tastaturunterstützung, Tastenkombinationen, Maus-Unterstützung sowie Konzepte, um Touch durch den Mauszeiger zu ersetzen – was nicht in allen Apps so einfach möglich ist.

» Android am Desktop oder Android-Apps am Desktop? Google muss sich jetzt endlich entscheiden (Kommentar)

[Android Authority]

Letzte Aktualisierung am 5.05.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket