Google Home: Die Smart Home-Automatisierung wird erweitert – das sind die neuen Starter und Aktionen

home 

Mit der Plattform Google Home hat Google schon vor Jahren eine App zur Steuerung smarter Geräte geschaffen, doch erst jetzt geht es in den wirklich smarten Bereich – nämlich die Automatisierung. Jetzt hat man den Rollout von 18 neuen Auslösern (Starter) und Aktionen angekündigt, die in den Abläufen verwendet werden können und damit deutlich mehr Flexibilität und Freiheiten für den Aufbau der Automatismen ermöglichen.


google home logo

Die Smart Home-Automatisierung mit Google Home verlief lange Zeit nur über Routinen und kurze Abläufe, doch das hat sich mittlerweile geändert und es lassen sich immer umfangreichere Mini-Algorithmen erstellen. Zu denen gehören natürlich die Auslöser sowie die ausführbaren Aktionen, die das Ganze zu einer Automatisierung machen. Jetzt hat man angekündigt, mit dem kommenden App-Update die folgenden neun neuen Starter sowie neun neuen Aktionen auszurollen.

google home new starter action

Weil die Starter und Aktionen viele Geräteklassen umfassen, ist das Ganze etwas neutral geschrieben. Ein geöffnetes oder geschlossenes Gerät kann einen Trigger auslösen, das Aufladen, eine Temperaturveränderung, Lautstärkeanpassung oder auch das Docken oder Ändern anderer Sensoren kann etwas auslösen. Auf der Aktionenseite lassen sich wiederum ebenfalls Dinge schließen oder öffnen, Timer starten, Lautstärken verändern oder gar Geräte neustarten oder Software-Updates durchführen.

Weitere Details zu diesen Aktionen findet ihr in der folgenden automatisch übersetzten Auflistung:




google home automatisierung

Neue Starter:

  • Öffnen/Schließen: Wenn das Fenster geöffnet wird, schalten Sie den Thermostat aus.
  • Gerät wird aufgeladen/angeschlossen : Wenn Ihr Elektrofahrzeug aufgeladen wird, kann es automatisch mit der Musikwiedergabe oder dem Herunterladen von Updates beginnen.
  • Temperatur: Wenn die Innentemperatur über 80 Grad steigt, öffnen Sie das Fenster und schalten Sie den Ventilator ein.
  • Lautstärke ist stummgeschaltet: Wenn Sie Ihre Musik stummschalten, werden möglicherweise die Lautsprecher automatisch ausgeschaltet oder ein Timer gestartet.
  • Gerät ist angedockt/abgedockt: Häufig bei Mopps, Mähern und Staubsaugern zu finden. Beispiel: Wenn der Staubsauger andockt, wird das Staubsaugen an das Zuhause gesendet.
  • Gerät ist pausiert: Wenn Sie Ihre Fernsehsendung pausieren, kann es automatisch das Licht dimmen oder den Kamin einschalten.
  • Schloss ist blockiert: Wenn Ihr Türschloss blockiert ist, teilen Sie dem Haus mit, dass das Schloss blockiert ist, und lassen Sie ein Licht aufleuchten.
  • Luftfeuchtigkeitsprozentsatz: Wenn die Luftfeuchtigkeit unter 40 % fällt, schalten Sie den Luftbefeuchter ein.
  • Anwesenheitserkennung: Wenn jemand in einer bestimmten Zone oder einem bestimmten Raum erkannt wird, schalten Sie das Licht ein.

Neue Aktionen:

  • Lichteffekte: Von pulsierenden Lichtern über Wake/Sleep bis hin zu Farbschleifen. Hier sind einige Beispiele zum Ausprobieren:
  • Puls: Geben Sie visuelles Feedback. Wenn die Türklingel gedrückt wird, pulsiere das Licht in meinem Schlafzimmer.
  • Aufwachen/Schlafen : Wenn ich meinen Wecker ausschalte, wecke ich die Lichter langsam über einen Zeitraum von einer Stunde auf.
  • Farbschleife: Wenn ich „Partyzeit“ sage, leuchtet die Farbschleife 30 Minuten lang.
  • Gerät zum Öffnen oder Schließen: Fenster, Türen oder Jalousien lassen sich mit diesen Aktionen ganz einfach öffnen oder schließen: Öffnen Sie um 7 Uhr morgens die Jalousien. Um 22 Uhr schließen Sie die Jalousien.
  • Gerät andocken: Jetzt können Sie eine Aktion zum Andocken eines Geräts wie Staubsauger, Wischmopp oder Mäher festlegen: Docken Sie den Staubsauger um 17:00 Uhr an.
  • Luftfeuchtigkeit einstellen: Sie können die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Zuhause abhängig von der Temperatur einstellen. Diese Maßnahmen könnten zur Verbesserung der Luftqualität beitragen: Wenn die Luftfeuchtigkeit in meinem Haus zu niedrig ist, schalten Sie den Luftbefeuchter ein.
  • Gerät anhalten/anhalten: Halten Sie Geräte wie Ihren Fernseher, Musikplayer und Ihr Videospiel einfach an oder heben Sie die Pause auf. Sie können sogar Geräte wie Staubsauger, Sprinkler, Geschirrspüler, Waschmaschine und Trockner steuern: Wenn es an der Tür klingelt, pausiere meinen Saugroboter. 
  • Timer: Timer für Aufgaben wie Kochen, Putzen und Besorgungen starten, anhalten, fortsetzen oder abbrechen.
  • Lautstärke stummschalten: Schalten Sie Geräte wie Ihr Telefon, Ihren Fernseher und Ihren Musikplayer stumm oder heben Sie die Stummschaltung auf, wenn Sie einen Moment der Ruhe benötigen: Schalten Sie den Fernseher um 21 Uhr stumm, wenn die Kinder ins Bett gehen.
  • Gerät neu starten: Starten Sie Geräte wie Router, Spielekonsolen, Laptops und Fernseher schnell neu. Diese Aktion könnte helfen, Probleme zu beheben oder die Leistung zu verbessern: Planen Sie jeden ersten Tag des Monats einen Neustart des Geräts auf meinem Router. 
  • Software-Update ausführen: Software-Update ausführen (wie auf Ihrem WLAN-Router): Verbessern Sie die Sicherheit und Leistung Ihrer Geräte mit dieser Aktion zum Ausführen von Software-Updates: Legen Sie einen Zeitplan für Software-Updates fest.

Letzte Aktualisierung am 19.09.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Google Nest Community]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 2 Kommentare zum Thema "Google Home: Die Smart Home-Automatisierung wird erweitert – das sind die neuen Starter und Aktionen"

Kommentare sind geschlossen.