Android: Google will Geräte miteinander verbinden – neue ‚Link your devices‘-Funktion kommt (Screenshots)

android 

Mit Android 14 wird Google in Kürze einen ganzen Schwung neuer Funktionen auf die Smartphones bringen und vielleicht schon im Rahmen dessen ein neues Feature einführen, das abseits der langen Testphase in einem Teardown entdeckt wurde: Mit „Link your devices“ dürften Nutzer in Kürze die Möglichkeit haben, mehrere Android-Geräte zusammenzuschließen, um einen schnellen Wechsel zwischen diesen zu ermöglichen.


android speed

Dank Googles Cloud-Produkten und deren Synchronisierungen ist der Wechsel zwischen den Geräten oftmals kein großes Problem und ermöglicht es, die auf dem einen Gerät begonnene Aufgabe auf dem anderen zu beenden. Eine echte Verbindung zwischen den einzelnen Geräten gibt es aber meist nicht und mit Nearby Share oder dem Chrome Phone Hub kratzt man gerade einmal an der Oberfläche dessen, was möglich wäre. Das hat man offenbar erkannt und bringt bald Abhilfe.

Ein aktueller Teardown zeigt nun, dass in Android schon bald der neue Bereich „Link your devices“ angeboten wird, der die Verknüpfung mehrere Geräte mit demselben Google-Konto ermöglicht. Das gilt für Smartphones, Tablets und vielleicht auch Chromebooks. In der aktuell sichtbaren Umsetzung eröffnet das die Möglichkeit, Anrufe von einem Gerät auf das andere weiterzuleiten. Aber auch von „Internet Sharing“ ist die Rede, was wohl auf eine erweiterte Hotspot-Funktion hinauslaufen dürfte.

Die Verknüpfung mehrere Android-Geräte ist etwas, das Google über viele Jahre praktisch vollkommen ignoriert hat und bei Apple schon lange sehr stark umgesetzt ist. Google dürfte einige Jahre bzw. Versionen dafür benötigen, um das nachzubasteln, doch der erste Schritt könnte schon sehr bald angekündigt werden.




Geräteverbindung wird immer wichtiger
In letzter Zeit ist zu bemerken, dass Google die Verbindung zwischen den einzelnen Geräten als wichtiges Thema bemerkt hat. Mit Nearby Share hat man eine Brücke für den Dateiaustausch geschaffen, die Verbindung zwischen Chromebooks und Android-Geräten wird ebenfalls weiter ausgebaut und wir wollen auch nicht das kommende globale Gerätenetzwerk rund um „Find my device“ vergessen. Das ist zwar eine ganz andere Form der Verbindung, aber schlägt in eine ähnliche Kerbe.

Wir dürfen gespannt sein, wann diese Verlinkung angekündigt wird und welche Voraussetzungen für diese gelten. Ich denke nicht, dass Android 14 eine Voraussetzung sein wird, aber dennoch könnte man es im Rahmen des Rollouts ankündigen. Falls es noch etwas Entwicklungsarbeit benötigt, wäre es auch ein guter Kandidat für das Android Herbst-Update.

Letzte Aktualisierung am 5.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket