Android: GMail-Benachrichtigungen sind jetzt wieder rot – kürzliches Material You-Update zurückgezogen

mail 

Google bastelt schon seit vielen Jahren an den Android-Benachrichtigungen, die sich mit nahezu jeder Betriebssystem-Version ein klein wenig ändern. Zuletzt ging der Trend in Richtung Vereinheitlichung, was der Übersicht in einigen Fällen nicht unbedingt zuträglich ist, aber wohl dennoch befolgt werden muss: Jetzt wechselt die GMail-App vom bekannten roten Icon auf eine angepasste Farbgebung nach dem Material You-Design. UPDATE: Die rote Farbe ist wieder da.


gmail posteingang

Benachrichtigungen über eingehende E-Mails stachen bisher ein wenig heraus, weil GMail seit jeher ein rotes Icon verwendete, das sich vom Rest der Symbole anderer Apps abhebt. Doch damit ist es jetzt vorbei, denn mit einem der jüngsten Updates hat das GMail-Team diese historisch mit der Mail-App verbundene Farbe fallengelassen und setzt stattdessen auf die vom System festgelegte Material You-Farbgebung. Das sorgt für Einheitlichkeit, aber auch dafür, dass die E-Mail-Benachrichtigungen nicht mehr so sehr hervorstechen.

gmail benachrichtigung farben

Das Feedback auf diese kleine Änderung ist nicht unbedingt positiv, aber dennoch wird man das wohl aus mehreren Gründen nicht zurücknehmen: Denn diese Material You-Darstellung greift für alle Apps und faktisch gibt es somit keinen Grund, bei GMail eine Ausnahme zu machen. Denn während E-Mails für die einen Nutzer sehr wichtig sind, sind sie es für den anderen eher weniger. Und der zweite Grund ist schlicht und ergreifend, dass GMail schon seit mehreren Jahren nicht mehr den roten Briefumschlag als Logo verwendet, sondern die bekannte farbige Darstellung aus obigem Titelbild.

UPDATE, eine Woche später: Google rollt eine neue Version der GMail-App aus, die den Material You-Touch wieder entfernt und erneut auf das rote Icon setzt. Ob man tatsächlich auf die Kritik reagiert oder welches der beiden Updates versehentlich war, ist nicht bekannt.

» GMail: Neue Funktion für Massen-Mails kommt – Empfänger und Daten aus Google Sheets importieren

Letzte Aktualisierung am 22.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket