Android: WhatsApp greift nicht ständig auf das Mikrofon zu – Google bestätigt und behebt Indikator-Bug

whatsapp 

Der Messenger WhatsApp gehört zu den meistgenutzten Apps unter Android und hat somit neben den Google-Apps die größte Reichweite. Umso schwerwiegender ist es, wenn innerhalb dieses Produkts ein Fehler auftritt. Jetzt hat Google ein vor wenigen Wochen entdecktes Problem bestätigt, das einen ständigen oder schwankenden Mikrofonzugriff des Messengers innerhalb von Android anzeigt. Es war wohl ein Bug, den man jetzt behoben haben will.


whatsapp logo

Android verfügt über eine Reihe von Privacy-Indikatoren, zu denen seit einiger Zeit auch die Information über den Mikrofonzugriff einer App gehört. Greift eine App auf das Mikrofon zu und könnte potenziell mithören, wird dies über ein Icon in der oberen Displayhälfte signalisiert. Vor einigen Wochen ist einem Nutzer aufgefallen, dass das Mikrofon-Icon bei ihm immer wieder auftaucht und in den Details ließ sich ablesen, dass der Messenger WhatsApp dauerhaft oder sporadisch auf das Mikrofon zugreift. Das wurde von einigen anderen Nutzern bestätigt.

WhatsApp hatte sich sehr schnell zu Wort gemeldet, denn das wäre natürlich ein Datenschutz-Gau für das Unternehmen, und das Problem an Google weitergeleitet. Jetzt hat sich auch Google gemeldet, das Problem bestätigt und will es mit einem aktuellen Update beheben oder schon behoben haben. Tatsächlich soll es sich wohl um einen Bug in Android und nicht in WhatsApp gehandelt haben – was einen sehr großen Unterschied macht. Der Indikator wurde wohl fälschlicherweise angezeigt und man konnte es gemeinsam mit WhatsApp in den Griff bekommen.

Die Frage ist natürlich, wodurch dieses Problem ausgelöst wurde und warum nur WhatsApp davon betroffen ist. Ich würde darauf tippen, dass an irgendeiner Stelle eine mit dem Mikrofon verbundene Funktion genutzt wurde, die vielleicht nicht auf die Umgebungsgeräusche selbst zugriff, aber dennoch das Icon auslöste. Wir werden es vermutlich nicht erfahren. Es soll nur eine sehr kleine Nutzergruppe betroffen gewesen sein, wobei „klein“ in den Dimensionen von Android und WhatsApp dennoch recht groß sein kann.

Letzte Aktualisierung am 9.09.2023 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[9to5Google]




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket