Google Maps Standortverlauf: So könnt ihr eure Fotos auf der Zeitachse abrufen – Bilder von besuchten Orten

maps 

Android-Smartphones erfassen ständig ihren Standort und senden diesen in vielen Fällen regelmäßig an die Google-Server, wo dieser für den Standortverlauf protokolliert wird. Ein Blick in den Standortverlauf bzw. die Google Maps Zeitachse kann sehr interessant sein, denn ihr findet dort nicht nur die besuchten Orte und zurückgelegten Wege, sondern auch alle an diesen Standpunkten entstandenen oder empfangenen Fotos. Gewissermaßen die invertierte Google Fotos Weltkarte.


google maps logo new

Vor einigen Tagen haben wir euch gezeigt, wie ihr alle Bilder auf einer Google Fotos Weltkarte anzeigen könnt, sofern diese mit einem Standort verbunden sind. Heute stellen wir euch das Gegenstück in Form des Google Maps Standortverlaufs bzw. der Google Maps Zeitachse vor. Dieser Bereich ist dafür konzipiert, alle besuchten Orte sowie die Bewegungen zwischen diesen Orten anzuzeigen. Ihr könnt zwischen einzelnen Datumsangaben wechseln und für jeden Tag die aufgezeichneten Daten abrufen.

Doch in diesem Standortverlauf finden sich nicht nur die Orte, die Zeitpunkte und die möglicherweise genutzten Verkehrsmittel, sondern als Beigabe auch die an diesem Zeitpunkt und Ort entstandenen Bilder. Diese werden direkt in der Auflistung gezeigt und umfassen alle Medien im Bildformat, die per Google Fotos in der Cloud gesichert wurden. Es ist also eine Schnittstelle zwischen Google Fotos und Google Maps, die auf die gleiche Datenbasis zugreift. Werden die Bilder aus der Fotos-Cloud gelöscht, verschwinden sie etwas später auch aus der Zeitachse.

Die Bilder werden in einer kleinen Ansicht als Thumbnail gezeigt, sodass sie zwar meist recht deutlich zu erkennen sind, aber die Gesamtübersicht nicht stören. Jedes einzelne Bild lässt sich antippen oder anklicken, um es in der großen Ansicht zu zeigen. Tippt ihr auf euren eigenen Namen, gelangt ihr direkt zu Google Fotos und den weiterführenden Informationen.




google maps zeitachse

So findet ihr eure Google Maps Zeitachse

  1. Öffnet die Google Maps-App auf eurem Smartphone oder im Browser
  2. Am Smartphone tippt auf euer Profilbild und wählt im Menü „Meine Zeitachse
  3. Im Browser klickt ihr auf das Hamburger-Menü und wählt im Menü „Meine Zeitachse“
  4. Alternativ könnt ihr auch diesen Direktlink nutzen
  5. Hier findet ihr alle Daten in aufbereiteter Form inklusive der Fotos

Markiert ihr eines der Fotos, könnt ihr es übrigens aus der Zeitachse entfernen, ohne dass es aus der Google Fotos Cloud gelöscht wird. Das lässt sich allerdings nicht rückgängig machen, denn einmal aus dieser Ansicht entferntes Foto kann nicht wieder eingeblendet werden.

Letzte Aktualisierung am 14.06.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket