Lili Elbe: Ein sehr schönes Google-Doodle zum 140. Geburstag der Malerin und Transgenderpionierin

google 

Am heutigen 28. Dezember hätte die Malerin Lili Elbe ihren 140. Geburtstag gefeiert und wird anlässlich dessen von Google mit einem sehr schönen Doodle geehrt. Wie man auf dem Doodle vielleicht schon erkennen kann, ist die Malerei nicht unbedingt das, was man am meisten mit ihr in Verbindung gebracht hat, sondern eher ihre Rolle als Transgenderpionierin. Aus diesem Grund ist das Doodle auch in Deutschland zu sehen.


Lili Elbe Google Doodle

Das heutigen Google-Doodle für Lili Elbe zeigt die dänische Malerin in einer Pose inklusive Fächer, die tatsächlich eines der bekanntesten Fotos von ihr imitiert, das ihr in der Google Bildersuche immer wieder finden werdet. Googles Designern ist es sehr gut gelungen, ihre Rolle als Transgender festzuhalten, denn man kann neben der weiblichen Ausstrahlung und Darstellung auch männliche Züge in ihrem Gesicht sehen.

Das Doodle für Lili Elbe zeigt sie zentral in der Pose vor einem in Rosatönen gehaltenen Hintergrund, der dem damaligen Stil entsprach und ein wenig an die große weite Show-Welt erinnert. Dabei geht es aber nicht um die amerikanische Welt, sondern Lili Elbe hatte ihren Lebensmittelpunkt in Dänemark, Deutschland und Paris. Passend zu diesem Stil ist auch der Google-Schriftzug in einer sehr altertümlichen Schrift gehalten, die aber dennoch gut erkannt werden kann.

Ich denke, das heutige Google-Doodle ist wirklich sehr gelungen und wird der interessanten Lebensgeschichte von Lili Elbe gerecht, sodass es eine schöen Ehrung zu ihrem heutigen 140. Geburtstag ist. Leider war die Geschichte ihres Lebens sehr kurz und sie sollte die Rolle als Transgenderpionierin aufgrund von Komplikationen bei der Operation mit dem Tod bezahlen – mehr dazu in den folgenden Absätzen.




Lili Elbe wurde am 28. Dezember 1882 als Einar Mogens Andreas Wegener in Dänemark geboren und soll laut Angaben damaliger Quellen wohl intergeschlechtlich und sowohl mit männlichen als auch weiblichen Geschlechtsorganen geboren worden sein. Sie wuchs als Junge / Mann auf und lernte später Gerda Gottlieb kennen, ebenfalls eine Malerin. Beide waren als Künstler aktiv und sollten später heiraten, wobei man wissen muss, dass Gerda Gottlieb lesbische Orientierung hatte, ihr Partner aber noch / auch ein Mann war.

Ab 1930 wollte Lili Elbe als Frau leben und kam nach Deutschland, um als eine der ersten Personen überhaupt eine geschlechtsangleichende Operation vornehmen zu lassen. Vorerst lief das erfolgreich, allerdings annulierte der damalige dänische König darauf die Ehe mit Gerda Gottlieb. 1931 kam es zu einer vierten Operation, bei der es in der Folge Komplikationen gab, denn ihr Körper zeigte Anzeichen einer Transplantatabstoßung, woran sie schlussendlich im September 1931 in Dresden verstarb.

Ihr Leben wurde in „The Danish Girl“ verfilmt, das vielen vielleicht ein Begriff ist und dafür sorgte, dass Lili Elbe wieder etwas mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückte. Die Produktion sorgte dafür, dass das 1960 eingeebnete Grab von Lili Elbe im Jahr 2016 wiederhergestellt wurde und es somit einen echten Platz der Erinnerung für die Künstlerin und Pionierin gibt.

» Android 13: 2022er Maskottchen ist… eine Schaukel! So könnt ihr das 3D-Modell im Detail betrachten (Galerie)

» Pixel-Smartphones: Google will unabhängiger werden – setzt verstärkt auf eigene Technologien (Übersicht)

Letzte Aktualisierung am 31.12.2022 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!

[Wikipedia]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket