Google Maps: Euer persönlicher Jahresrückblick in der Zeitachse – Standortverlauf zeigt alle besuchten Orte

maps 

Das Jahr 2022 geht langsam zu Ende und es beginnt die Zeit, in der man sich an das fast-vergangene Jahr zurückerinnert – vielleicht auch mit Unterstützung des Google Maps Standortverlauf. Viele Menschen bzw. deren Smartphones melden ständig den aktuellen Standort und einzelne Bewegungen an die Google-Server, vielleicht auch ohne es zu wissen. Wir zeigen euch, wie ihr euren Standortverlauf finden und entdecken könnt.


Navigation map

Nach zwei Jahren zu Hause dürfte 2022 für viele Menschen wieder ein Jahr gewesen sein, in dem man etwas mehr unterwegs war und nicht nur zur Arbeit oder der Familie pendelt, sondern auch wieder etwas erleben konnte. Wer langsam zur Ruhe kommt und sich zurückerinnert, kann das nicht nur mit Smartphone-Fotos und den eigenen Erinnerungen tun, sondern kann auch Google Maps zur Hilfe nehmen. Denn die Kartenplattform bietet die Zeitachse, auf der ihr viele besuchte Orte findet – sofern ihr das Tracking nicht manuell deaktiviert oder von vornherein abgelehnt habt.

In der Google Maps Zeitachse findet ihr alle besuchten Orte sowie Wegstrecken und das dafür genutzte Verkehrsmittel. Diese Daten werden automatisch über den ständig an die Google-Server gesendeten Smartphone-Standort erfasst, können von euch aber auch manuell angepasst werden. Seit einiger Zeit findet ihr dort aber nicht nur die Rohdaten, sondern auch aufbereitete Zusammenfassungen wie etwa besuchte Orte, Urlaubsreisen oder kategorisierte besuchte Orte.

Die Zeitachse bietet eine Reihe von Kategorien zum Abruf dieser Daten und lässt euch jeden einzelnen Tag relativ detailliert nachvollziehen. Habt ihr Fotos geschossen, tauchen auch diese dort auf und können somit als zusätzliche Erinnerungsstütze dienen. Gerade am Jahresende kann es interessant sein, die besuchten Orte 2022 noch einmal aufzurufen und sich in Erinnerung zu rufen. Denn so mancher schöner Frühlingsausflug will erstmal wieder in Erinnerung gerufen werden, bevor die Bilder wieder vor dem inneren Auge auftauchen.




google maps zeitachse

So findet ihr eure Google Maps Zeitachse

  1. Öffnet die Google Maps-App auf eurem Smartphone oder im Browser
  2. Am Smartphone tippt auf euer Profilbild und wählt im Menü „Meine Zeitachse
  3. Im Browser klickt ihr auf das Hamburger-Menü und wählt im Menü „Meine Zeitachse“
  4. Hier findet ihr alle Daten in aufbereiteter Form mit Standortverlauf, Kategorisierung Karte

Ich könnte die Zeitachse an dieser Stelle ausführlich vorstellen, aber das erspare ich mir und euch. Klickt einfach mal herein und schaut euch um, alles ist selbsterklärend und gerade in diesem Fall macht es mehr Spaß, etwas zu entdecken. Ihr könnt besuchte Orte finden, Urlaubsreisen inklusive Zwischenstationen, Fotos, kategorisierte Besuche (wie oft wart ihr Einkaufen, Essen, an Ausflugszielen, in Hotels,…), wie oft habt ihr einen Ort besucht und so weiter. Für manche Nutzer interessant, für andere nicht. Ich gehöre zur ersten Gruppe und zeichne die Daten daher seit vielen Jahren auf und lasse sie nicht löschen.

Ich würde empfehlen, dass ihr sowohl den Desktop als auch die Smartphone-Version nutzt. Im Desktopbrowser ist die Übersicht aufgrund der größeren Karte deutlich besser, aber leider fehlen dort viele Kategorisierungsfunktionen und die Oberfläche ist gefühlt vor zehn Jahren stehengeblieben. Am Smartphone habt ihr hingegen eine moderne Oberfläche, aber weniger Übersicht.

» Google Maps: So kommt ihr mit weniger Stress und schneller an euer Ziel – Google gibt fünf Holiday-Tipps


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Maps: Euer persönlicher Jahresrückblick in der Zeitachse – Standortverlauf zeigt alle besuchten Orte"

Kommentare sind geschlossen.