Google Keep: Browser-Erweiterung der Notizen-App verliert Funktionen – kommt schon bald eine PWA?

google 

Mit der Notizen-App Google Keep ist es sehr einfach, Notizen, Listen, Bilder und andere Dinge in der Cloud abzulegen und plattformübergreifend zu synchronisieren – auch per Chrome-Extension. Diese wird allerdings in Kürze eingeschränkt, denn man entfernt einige praktische Funktionen aus der Mini-App und will die Nutzer eher zur Webversion drängen. Gut möglich, dass eine Progressive Web App vor der Tür steht.


Google-Keep-Logo

Die Google Keep Browser-Erweiterung bietet eine einfache Möglichkeit, um Notizen aus dem entsprechenden Button neben der Adressleiste heraus zu erstellen. Ist eine Webseite geöffnet, bezieht sich die Notiz auf diese Webseite und es wird entsprechend der Link eingefügt. Über das Kontextmenü oder durch das Entfernen des Links gibt es alternative Möglichkeiten. Tatsächlich ist die Erweiterung aber nur eine Einbahnstraße, denn der Abruf anderer Notizen ist nicht möglich.

google keep chrome erweiterung

Ab dem December 5, 2022​ werden hier erstellte Notizen nicht mehr automatisch gespeichert. Außerdem müssen Sie vorhandene Notizen, die mit einer URL verknüpft sind, über Google Notizen öffnen und bearbeiten.

Jetzt kündigt man per Overlay an, dass zwei Funktionen in Kürze eingestellt werden: Notizen werden nicht mehr automatisch gespeichert und die mit einer URL verknüpften Notizen lassen sich nur noch über die Weboberfläche bearbeiten – das allerdings ist genau die Kernfunktion der Erweiterung. Ich würde daher vermuten, dass die Erweiterung entweder vollständig umgebaut oder schon bald eingestellt wird. Nach wie vor gibt es keine Progressive Web App von Google Keep, dabei wäre eine solche überfällig, um es noch flexibler nutzen zu können.

» Google Pay / Google Wallet: Neue Features kommen – Bezahlen per Fitbit-Smartwatch, Ticketspeicher & mehr

[Vielen Dank Hansjuerg]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket