Android Auto: Infotainment-Plattform macht Probleme? Google startet neuen USB-Kabel Check (Screenshots)

android 

Für die Nutzung von Android Auto im Fahrzeug ist eine ständige Verbindung zwischen Smartphone und Infotainment-Display notwendig. In den meisten Fällen wird diese Verbindung auch heute noch per USB-Kabel realisiert, bei denen es bekanntlich große Qualitätsunterschiede und dementsprechend Problem mit Android Auto geben kann. Jetzt startet Google ein neues Tool, mit dem sich USB-Kabel checken lassen sollen.


android auto wireless

Die Nutzer von Android Auto kämpfen immer wieder mit Problemen, die völlig unterschiedlicher Natur sind und oftmals durch Bugs auf dem Smartphone ausgelöst werden. Aber es gibt auch Fälle, in denen so triviale Dinge wie das USB-Kabel schuld sind und keine stabile Verbindung zwischen den beiden Plattformen ermöglichen. Das weiß auch Google und hat nun in der neuesten Version von Android Auto (7.5.121104) ein USB Diagnostic Tool integriert.

Mit diesem neuen Werkzeug sollen Nutzer die Qualität des verwendeten USB-Kabels überprüfen können. Läuft der Test erfolgreich, kann man das Kabel wohl als Fehlerquelle ausschließen. Andernfalls hat man vielleicht sehr schnell den Schuldigen gefunden und kann sich Googles Tipps für ein gutes USB-Kabel durchlesen. Tatsächlich hält man da einigen wissenswerte Tipps bereit, wie etwa die Überprüfung der Verifizierung eines solchen Kabels.

Auf folgenden Screenshots könnt ihr sehen, wie das neue Werkzeug arbeitet. Es handelt es sich um einen sehr simplen Assistenten, für den ihr das Kabel nach dem Start einmal herausziehen und dann wieder anstöpseln müsst. Anschließend den Testlauf abwarten und schon nach wenigen Sekunden sollte es ein Ergebnis geben.




android auto usb kabel check

Der Assistent meldet sich bei Verbindungsproblemen von selbst, kann aber auch über einen neuen Punkt in den Einstellungen aufgerufen werden. Zu finden ist es unter dem neuen Punkt „Verbindungshilfe“ (Connection Help). Wie zuverlässig dieser Test sein kann und ob das tatsächlich Qualitätsprobleme feststellen kann, lässt sich schwer sagen. Man darf nicht vergessen, dass das Display im Auto vergleichsweise „dumm“ ist und nur wenige Rückmeldungen an das Smartphone gibt, auf dem Android Auto ausgeführt wird.

Schaut einfach mal nach, ob ihr diesen Assistenten bereits nutzen könnt oder was Android Auto zu dem einen oder anderen zickenden Kabel sagt. Sollte das funktionieren, wäre es auch ein guter allgemeiner Test für solche USB-Kabel.

» Android Auto: Google spendiert dem Betriebssystem Android Automotive ein völlig verändertes Logo

» Google steigt bei der Formel 1 ein: McLaren fährt diese Saison mit den Logos von Android und Chrome (Fotos)

» Augmented Reality: Google übernimmt Startup Raxium; entwickelt neue microLED-Technologie für AR-Displays

[Mishaal Rahman @ Twitter]


Keine Google-News mehr verpassen:
GoogleWatchBlog bei Google News abonnieren | GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket