Pixel Watch: Die Google-Smartwatch kommt – alles was über das dringend benötigte Produkt bekannt ist

pixel 

Die Pixel Watch gehört zu den Google-Produkten, die uns schon seit Jahren begleiten, aber nach wie vor nicht auf den Markt gekommen sind. Jetzt zeichnet sich ab, dass die Wartezeit tatsächlich in wenigen Monaten ein Ende haben könnte und die erste eigene Google-Smartwatch endlich auf den Markt kommen soll. Hier findet ihr alle bisher bekannten Infos sowie eine kurze Einordnung der Situation.


pixel watch

Wenn man die Definition ein wenig dehnt, dann hat sich die Pixel Watch längst zu einer echten Vaporware entwickelt: Ein Produkt, das mehrfach angekündigt wurde, aber einfach nicht erscheinen will. Der feine Unterschied liegt allerdings darin, dass die Ankündigungen Jahr für Jahr von den Leakern stammen und von Google bisher niemals bestätigt wurden. Man kann von Leakern halten was man möchte, aber sie werden sich die Informationen nicht vollständig aus den Fingern saugen.

Google arbeitet tatsächlich seit mindestens vier Jahren an einer eigenen Smartwatch, hat das Projekt aber immer wieder nach hinten verschoben, auf Eis gelegt, neu gestartet und zurück an das Reißbrett geschickt. Man dürfte intern bereits viele Anläufe gehabt haben und war am Ende dann doch nicht ganz zufrieden. Das könnte auch an Wear OS gelegen haben, das bisher einfach keine großen Sprünge zuließ und eine mögliche Google-Smartwatch neben dem großen Vorbild Apple Watch untergehen lassen würde.

Die Baustelle Wear OS hat man nun vielleicht aus der Welt geschafft oder mit Wear OS 3 zumindest in die richtige Richtung gedrückt, auf der man aufbauen kann. Ohnehin liefen viele Entwicklungen der letzten zwei Jahre in Richtung einer Google-Smartwatch, sodass die Frage längst lauten muss, WANN eine Pixel-Smartwatch erscheint und nicht OB.




Die Ausgangslage
Google ist mit Wear OS, zuvor Android Wear, seit vielen Jahren im Smartwatch-Markt aktiv und war bereits auf den ersten Geräten auf Android-Basis vertreten. Die Erfolge der Wear-Plattformen halten sich allerdings in Grenzen und Google hat es niemals geschafft, eine eigene Smartwatch auf den Markt zu bringen. Zwar gab es enge Kooperationen, wie etwa mit LG, aber diese Geräte wurden niemals als Google-Smartwatches bezeichnet.

Nun ist es nicht so, dass Google-Hardware an der Spitze der Verkaufscharts steht, aber dennoch spielt sie eine wichtige Rolle. Man kann Richtungen vorgeben, andere Hersteller in Schwung bringen und den Glauben an die eigene Plattform versprühen. Denn in den letzten Jahren hatte man nicht den Eindruck, dass Google selbst an Wear OS glaubt und ernsthafte Ambitionen im Smartwatch-Markt hat.

Die Weichenstellungen
Doch der lang geplante und hinter den Kulissen sicherlich weiter vorangetriebene Neustart mit Wear OS 3 war anders als die vorherigen Neustarts. Denn diesmal spürte man eine gewisse Ambition und man hatte das Gefühl, dass die Googler das endlich richtig angehen möchten. Der wohl deutlichste Hinweis war Ende 2019 die angekündigte Übernahme von Fitbit, die man sich mehr als zwei Milliarden Dollar kosten ließ. Das muss bei Google zwar nicht viel bedeuten, aber man wird kaum soviel Geld auf ein totes Pferd setzen.

Fitbit hat seit der Übernahme einige neue Produkte auf den Markt gebracht, die bisher aber nur sehr gering bis gar nicht Googles Handschrift trugen. Doch das wird mit der nächsten Generation anders sein, denn nun sind Produkte in der Pipeline, über die Google von Beginn an Einfluss ausüben konnte. Fraglich ist allerdings, wie lange man die Marke Fitbit pflegen wird und ob man dafür die eigene Pixel-Marke im Smartwatch-Bereich ruhen lässt. Könnte Marketing-technisch problematisch sein.

Verhinderte die Fitbit-Verzögerung die Pixel Watch?
Gut möglich, dass man parallel zum Pixel 6 eine Pixel Watch auf den Markt bringen wollte, denn es wäre wohl die perfekte Ergänzung gewesen. Doch die sehr lang verzögerte Fitbit-Übernahme, die durch Kartellwächter rund um den Globus mehr als 14 Monate gedauert hat, dürfte das verhindert haben. Also soll es nun im Frühjahr 2022 soweit sein, wenn man der aktuellen Gerüchteküche glauben will.




Alle Informationen zur neuen Pixel Watch
Die bisher noch namenlose Google-Smartwatch soll weit fortgeschritten sein und intern bereits von Mitarbeitern getestet werden. Sollte diese Phase erfolgreich sein, ist es nicht mehr weit bis zur Massenproduktion. Andernfalls kann sich der Launch weiter nach hinten verschieben, aber laut den Informationen soll es im Laufe des Jahres 2022 irgendwann soweit sein.

Die Informationen sind noch recht dünn, aber geben schon eine Richtung vor: Es soll sich um eine runde Smartwatch handeln. Diese soll auf eine Lünette verzichten und austauschbare Bänder bieten. In puncto Akkulaufzeit wird man wohl täglich aufladen müssen und als Betriebssystem ist Wear OS 3 ohne jeden Zweifel gesetzt. Die Preisgestaltung soll irgendwo zwischen Fitbit und Apple Watch liegen, wobei man sich aber preislich wohl an der Apple Watch orientieren will. Ob die Kombination aus „günstigem“ Pixel 6 und „teurer“ Pixel Watch Erfolg verspricht? Auch die Kombination aus noch günstigerem Pixel 6a und teurer Pixel Watch könnte merkwürdig werden.

Pixel Watch oder Fitbit?
Die Smartwatch soll intern unter mehreren Namen bekannt sein und auch die finale Bezeichnung ist wohl noch nicht festgelegt. Wird es die Pixel Watch, Fitbit Watch oder Google Watch? Alles ist möglich. Intern soll sie als „Pixel Watch“, „Android Watch“ oder einfach nur „Smartwatch“ bekannt sein. Auf jeden Fall soll es ein Projekt sein, das offenbar die Phase der verschlossenen Labortüren bereits verlassen hat.


Ich habe es schon zu oft gesagt, aber wiederhole mich im Glauben an die guten Leak-Quellen gerne nochmal: Die Google-Smartwatch kommt.

UPDATE:
» Pixel Watch: Neue Renderbilder sollen offizielle Bilder der ersten Google-Smartwatch zeigen (Galerie & Video)

» Wear OS: So könnt ihr Screenshots von der Smartwatch-Oberfläche erstellen – Google-App macht es möglich

» Pixel 6 & Pixel 6 Pro: Nutzer berichten von mehrfachen Verbindungsabbrüchen + mögliche Workarounds

» Pixel 6: Neue Funktionen für Gamer – so könnt ihr das Game Dashboard auf allen Pixel-Smartphones nutzen (Root)


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 3 Kommentare zum Thema "Pixel Watch: Die Google-Smartwatch kommt – alles was über das dringend benötigte Produkt bekannt ist"

  • Nachdem Samsung ja die Glaxy Watch 4 durch diverse Rabatte und Aktionen schon um die 100 Euro anbietet,
    hat Google es da ja nicht leicht.
    Man hat den Eindruck, die wollen um jeden Preis Marktanteile gewinnen.

  • Ich habe seit knapp einer Woche die Galaxy Watch 4.
    Es hätte auch eine Pixel Watch sein können wenn Google mal aus dem Quark käme.
    PS: Inzwischen nerven mich Artikel über die Pixel Watch nur noch.
    Die werden alle nur geschrieben, um noch irgendwo Werbung schalten zu können.

Kommentare sind geschlossen.