Google Keep: Notizen lassen sich nun mit ausgewählten Hintergrundbildern einzeln hervorheben (Galerie)

keep 

Mit der Notizen-App Google Keep lassen sich Inhalte in Bild und Text speichern, organisieren und auch farblich hervorheben. Nun gibt es eine kleine Neuerung, denn ein derzeit ausgerolltes Update bringt Hintergrundbilder in die Notizen, mit denen diese noch stärker visuell hervorgehoben werden können. In einer Galerie könnt ihr euch alle Hintergrundbilder ansehen, die eine gute thematische Auswahl bieten.


Google-Keep-Logo

Google Keep bietet viele Möglichkeiten, um Notizen zu organisieren, farblich hervorzuheben oder diese mit einigen zusätzlichen Medien auszustatten. Um einzelne Notizen hervorzuheben, lässt sich seit sehr langer Zeit aus einer von 11 verfügbaren Hintergrundfarben wählen, die sich automatisch an den Modus (hell oder dunkel) anpassen. Dementsprechend ist es nicht möglich, eine ganz eigene Farbe festzulegen. Ähnlich dürfte es mit den Hintergrundbildern umgesetzt werden.

google keep dark mode

Google Keep wird durch ein seit wenigen Tages ausgerolltes Update die Möglichkeit bieten, ein Hintergrundbild auszuwählen, das statt der Farbe über die gesamte Notiz verwendet werden soll. Die Ankündigung erfolgte bereits zu Anfang des Monats und nun kommt es durch ein serverseitiges Update bei den ersten Nutzern an – aber noch längst nicht bei allen. Damals gab es weder Screenshots noch weitere Details zu den Hintergrundbildern, doch diese werden nun durch die ersten Nutzer nachgeliefert.

Auf den folgenden Screenshots könnt ihr die neun verfügbaren Hintergrundbilder sehen.




google keep hintergrundbilder

google keep hintergrundbilder 2

Wie ihr seht, decken die Hintergrundbilder einen recht großen Themenbereich ab und sind trotz eindeutiger Motive flexibel einsetzbar. Schlussendlich ist es eher eine Geschmackssache als eine Unterstützung zur Kategorisierung. Die angewendeten Hintergrundbilder decken den gesamten Bereich der App ab und erstrecken sich in der Einzelansicht auch über die Navigation am oberen und unteren Rand. Sieht doch wirklich schick aus.

Das update erfolgt serverseitig, sodass sich einige Nutzer vielleicht noch einige Tage gedulden müssen, bis die Hintergrundbilder ausgewählt werden können.

» GMail: Tipps & Tricks zur optimalen Nutzung der Label-Funktion – mehr Übersicht und Ordnung im Mail-Archiv

» GMail: Alles aus der starken Suchfunktion herausholen – alle wichtigen Parameter und Suchfilter in der Übersicht


Chrome Home & Chrome Duet: Wie Google seit fünf Jahren daran scheitert, die Adressleiste zu verschieben

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket