Android: Progressive Web Apps Lite selbst gemacht – neue App verwandelt jede Webseite in eine Vollbild-App

chrome 

Web-Apps gehören für immer mehr Nutzer zum Alltag und dürften längst mehr Aufgaben schultern als native Apps für den Desktop oder das Smartphone. Mit den Progressive Web Apps soll sich diese Entwicklung weiter verstärken, allerdings stehen viele Web-Apps noch nicht als solche zur Verfügung. Eine neue Android-App nimmt sich dieser Hürde nun an und macht es möglich, jede beliebige Webseite in eine Vollbild-App zu verwandeln – inklusive einiger Einstellungsmöglichkeiten.


Sowohl Google als auch Microsoft investieren einige Ressourcen darin, die Progressive Web Apps weiter auszubauen und diese langfristig zu einem Standard auszubauen, der den nativen Apps überlegen sein soll. Bis dahin ist es zwar noch ein weiter Weg und ich behaupte einfach mal, dass es auch in zehn Jahren oder mehr noch nicht möglich sein wird, ALLE Apps in den Browser zu verfrachten – allein schon aus Sicherheitsgründen. Auch wenn ich mich damit vielleicht weit aus dem Fenster lehne.

progressive web app

Progressive Web Apps lassen sich sehr leicht über den Chrome- oder Edge-Browser installieren und dann sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Smartphone als Vollbild-Anwendungen nutzen, die in einigen Fällen weitere Zusatzfunktionen im Gepäck haben. Außerdem bietet jeder die Browser die Möglichkeit, eine Verknüpfung auf dem Desktop oder Homescreen zu erstellen, die unter Android allerdings nur das Browserfenster mit der entsprechenden Webseite öffnet. Eine neue App bringt nun einen Zwischenweg.

Die Android-App Native Alpha (Eigenschreibweise Native α) ermöglicht es, eine Webseite als Web-App anzulegen und diese als Verknüpfung auf dem Homescreen abzulegen. Die Webseite wird dabei zwar nicht in eine Progressive Web App verwandelt, aber mit einem von der App bereitgestellten Browser verknüpft, in dem diese dann ausgeführt wird. Dieser Browser basiert auf dem internen Android WebView, das von sehr vielen Apps verwendet wird. Das bedeutet allerdings auch, dass eventuell im Chrome-Brower verwendete Logins, Cookies und Ähnliches nicht von Beginn an greifen.

Eine neue Verknüpfung lässt sich leider nicht aus dem Browser heraus erstellen, sondern kann nur über die separate App als Icon auf den Homescreen gebracht werden. Auf folgenden Screenshots ist zu sehen, wie das funktioniert: Einfach URL eingeben, wenn gewünscht die Optionen festlegen und fertig.




native alpha web app erstellen

In den Einstellungen lassen sich einige Details zur verwendeten Browserumgebung festlegen: JavaScript, Cookies, Öffnen von externen Links oder auch das Löschen des Cache und einiges mehr ist einfach aktivierbar bzw. deaktivierbar. Außerdem kümmert sich die App darum, das bestmögliche App-Icon zu verwenden, so wie es auch bei einer Progressive Web App der Fall wäre. Das muss aber natürlich von der Webseite selbst angeboten werden und dürfte in den meisten Fällen das Favicon sein.

Bis zu einer echten Progressive Web App ist das noch ein weiter Weg, aber die App ist noch in einem sehr frühen Stadium und vielleicht wird es dem Entwickler möglich sein, noch das eine oder andere Feature hinzuzufügen. Ohnehin kann die App nur eine Zwischenlösung sein, bis Google und Microsoft genügend Relevanz geschaffen haben, um die PWAs zu einem echten Standard auszubauen, um den keine Webseite mehr herumkommt. Ohne zusätzlichen Funktionsumfang ist das für den Webentwickler in den meisten Fällen nur eine Sache von wenigen Minuten.

Die App lässt sich kostenlos auf der GitHub-Seite herunterladen. Wer über Root verfügt, kann außerdem einen anderen Browser bzw. Render-Engine für die App auswählen.

» Native Alpha

» Progressive Web Apps: Chrome für Android erhält neue Oberfläche zur Installation der PWAs (Screenshots)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket