Android Auto: Googles Infotainment-Plattform überall kabellos nutzen; Dongle erhält erstes großes Update

android 

Googles Infotainment-Plattform Android Auto ließ sich sehr lange Zeit nur mit einer direkten Kabelverbindung zwischen Display und Smartphone verwenden, was bis heute negative Auswirkungen hat. Um die Plattform vollständig kabellos zu nutzen, dürften derzeit noch viele Nutzer auf eine Lösung wie den AAWireless-Dongle angewiesen sein. Jetzt erhält dieser das erste große Update und Bugfix.


android auto wireless

Wir haben euch den AAWireless-Dongle hier im Blog bereits ausführlich vorgestellt und deren Entwicklung vom Indiegogo-Projekt zum Endprodukt begleitet. Zwar kämpft das Team nach wie vor mit einigen Produktionsproblemen, aber man hat dennoch die Zeit gefunden, das erste große Software-Update zu entwickeln, das nun per OTA an alle Nutzer verteilt wird. Enthalten sind sowohl funktionale Updates als auch Bugfixes.

Neue Features für AAWireless

  • Add auto video focus function: This function makes AA automatically show on screen for some cars, instead of manually having to press a button to start AA. It might also fix AA never showing, or not be able to start AA on the head unit.
  • Connect/disconnect with car: On some cars the USB port always stays powered, which means AAWireless will constantly try to connect to the phone, even when the car is off. We implemented functionality to start up AAWireless when the phone connects to the Bluetooth Headset connection of the car and disconnects when the Bluetooth Headset connection is lost.
  • Change WiFi connect timeout: Some phones sometimes don’t connect to the Wifi hotspot of AAWireless when AA is started. AAWireless has a timeout of 20 seconds by default (30 seconds in 1.0.0) for restarting the whole process. This can be a bit long, so we made it configurable.

Mit den Updates lässt sich Android Auto nun automatisch starten, ohne dass man als Nutzer zuvor einen Button drücken muss. Gleichzeitig behebt dies den Bug, dass Android Auto unter Umständen gar nicht gezeigt wird. Außerdem achtet AAWireless nun, ob das Smartphone zum Bluetooth Headset verbunden ist und löst somit das Problem, dass der Dongle bei einigen Fahrzeugen dauerhaft aktiviert wäre. Die letzte Verbesserung bringt einen verkürzten und anpassbaren Wifi Timeout mit sich.




Bugfixes für AAWireless

  • The “Mazda” fix: On some cars, AAWireless only connects the first time on pairing, and after that it is very hard to connect. There was a bug in the code which caused a delay, and this influenced the “startup” phase of Android Auto.
  • We updated the Android Auto protocol messages which should fix weird issues for some, for example having the wrong screen resolution when not in Passthrough mode.
  • Bug report functionality has been fixed. We will also improve the app side next week in order to improve feedback about what is happening.

Hauptsächlich Fahrer von Mazda-Fahrzeugen, aber auch einigen anderen Herstellern, sollten nun keine Verbindungsprobleme mehr haben. Es wurden Probleme mit der Bildschirmauflösung behoben und es wird eine Infrastruktur geschaffen, damit Nutzer Probleme an die Entwickler melden können. Mit dem nächsten Update in der kommenden Woche soll dieses Feature freigeschaltet werden.

Das Update auf die Version 1.2.0 kann per OTA heruntergeladen und installiert werden. Bisher besitzt die App keine Funktionalität für den Check auf neue verfügbare Versionen, sodass ihr manuell danach suchen müsst. Der Download erfolgt wie gewöhnlich über das Smartphone, weil der Dongle selbst keine Netzanbindung besitzt.

» Android Auto: Navigation im Dunkeln – neuer Dark Mode für Google Maps und Karten-Apps kommt (Teardown)


Android Auto & Google Maps: Verwirrung um Assistant Driving Mode – kleiner Rollout trotz Abkündigung?

[Indiegogo]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket