Wie wird das Wetter? Googles Wetter-Darstellung in der Websuche erhält neues Design (Screenshots)

google 

Eine der populärsten Suchanfragen an Google ist die Frage nach dem Wetter – und wird es trotz aller Widgets und Smart Displays wohl bleiben. Nun haben sich die Designer dem Thema wieder einmal angenommen und der Wetterdarstellung in der Google Websuche ein kleines Design-Upgrade verpasst. Die Änderungen sind nur marginal, verpassen der gesamten Darstellung aber einen modernen Touch.


smart display wetterfrosch 2

Die Google-Wetterdarstellung kann je nach Plattform, Gerät und Region sehr unterschiedlich sein: Während auf dem Smartphone und mittlerweile auch den Smart Displays der Wetterfrosch zum Einsatz kommt, müssen sich Desktopnutzer mit einer eher nüchternen Variante begnügen, die schlussendlich aber natürlich den gleichen Informationsgehalt hat. Im Desktopbrowser ist die aktuelle Lage sowie die Prognose wie üblich in die drei Tabs Temperatur, Niederschlag und Wind aufgeteilt.

Nun erhält die Darstellung ein kleines Design-Upgrade, das zwar auf einige bisher verwendete Effekte verzichtet, aber dafür moderner als bisher aussieht. Obwohl ich die Wetterabfrage selbst nahezu täglich nutze, kann ich selbst gar nicht so genau sagen, was sich alles verändert hat. Deswegen hier nur einige Screenshots von der neuen Darstellung, die bereits seit einigen Tagen bei allen Nutzern zu sehen sein sollte.

Gut möglich, dass auch die Darstellung auf den anderen Geräten mal wieder angepasst wird, wobei der Wetterfrosch ja erst kürzlich neue Grafiken spendiert bekam, der die allgemeine Wetterlage für den ersten Blick zusammenfassen soll.




wetter temperatur

wetter niederschlag

wetter wind

» Google Maps: Der Dark Mode ist da – Google rollt die dunkle Oberfläche endlich für alle Nutzer aus (Galerie)


Android Auto: Großes Update bringt Spiele auf das Auto-Display, neue Assistant-Features, Wallpaper & mehr


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket