Android 12: Das sind die neuen App-Paare – Apps lassen sich gruppieren und gleichzeitig nutzen (Video)

android 

Google hat kürzlich die erste Android 12 Developer Preview veröffentlicht, die zahlreiche Neuerungen in ganz unterschiedlichen Status im Gepäck hat. Wir haben euch bereits alle wichtigen Neuerungen und das versteckte neue Android-Design gezeigt und heute gibt es ein Feature zu sehen, das sich noch ganz am Anfang befindet: Die App Pairs zur gleichzeitigen Nutzung zweier Apps.


android 12 app pairs

Android bietet schon seit langer Zeit die Möglichkeit, zwei Apps parallel auszuführen und über eine Splitscreen-Ansicht darzustellen – was mal mehr und mal weniger gut funktioniert. Mit den App Pairs in Android 12 geht das nun einen Schritt weiter, denn damit werden zwei Apps für die jeweilige Instanz fest miteinander verbunden. Die Apps werden durch eine gemeinsame Verknüpfung automatisch im Splitscreen gestartet, sollen als ein einziger Task dargestellt werden und somit an allen Stellen zusammengehörig sein.

Im obigen Video könnt ihr sehen, wie das derzeit in Android 12 umgesetzt ist. Aktuell lassen sich diese Verknüpfungen nur per ADB-Befehl erstellen und die Umsetzung im Betriebssystem ist noch längst nicht abgeschlossen, aber bis zur finalen Version könnte sich das ändern. Gut möglich, dass dadurch auch im Hintergrund Verbindungen zwischen den beiden Apps geschaffen werden können, um etwa einen Datenaustausch zu ermöglichen.

» Android 12: Versteckte Funktion aktiviert ganz neues Design – Screenshots zeigen das neue Material NEXT

» Pixel Launcher: Android 12 Developer Preview bringt neue Oberfläche für den Homescreen (Screenshots)


Pixel 5a: Erster Leak zeigt Googles neues Smartphone – Zwilling des Pixel 4a 5G (Galerie & Spezifikationen)

[XDA Developers]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.