Google Keep: Die Notizen-App erhält eine verbesserte Oberfläche zum Anlegen von Erinnerungen

keep 

Die Notizen-App Google Keep wurde im Laufe der Jahre immer weiter ausgebaut und hat unter anderem die Möglichkeit erhalten, Erinnerungen zu speichern und den Nutzer entsprechend darauf aufmerksam zu machen. Jetzt wurde die Oberfläche der Android-App überarbeitet und bietet eine Reihe von Vorschlägen für die Auswahl der Orte und Zeitpunkte für die jeweilige Erinnerung.


Google-Keep-Logo

In Google Keep lassen sich neben Notizen und Zeichnungen auch Erinnerungen speichern, die anhand zuvor ausgewählter Umstände getriggert werden: Diese Erinnerungen können an einen festen Zeitpunkt oder auch an einen Ort gebunden werden, bei deren Erreichen eine Benachrichtigung abgefeuert wird. Nun wurde die Oberfläche zum Erstellen einer solchen Erinnerung überarbeitet und bietet eine Reihe von Vorschlägen zur Auswahl.

google keep new design

Statt eines Popups zur Auswahl von Zeit und Ort gibt es nun eine ganzseitige Auswahl direkt im Editor-Fenster. Darin enthalten sind Ortsvorschläge wie Zuhause und Arbeit sowie die üblichen Zeitvorschläge. Natürlich muss man sich darauf nicht beschränken, sondern kann für beide Typen wie zuvor eigene Werte eintragen. Leider lassen sich keine weiteren Orte in den Vorschlägen ablegen, was vielleicht für die Zukunft noch sehr praktisch sein könnte.

» Google Kamera: Update bringt neue Nachtsicht- & Blitz-Einstellungen auf die Pixel-Smartphones (Video)


Wear OS: Wetter, Fitness und noch mehr – Google öffnet die Kachel-Darstellung nun endlich für alle Entwickler

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 4 Kommentare zum Thema "Google Keep: Die Notizen-App erhält eine verbesserte Oberfläche zum Anlegen von Erinnerungen"

    • Macht nix. Versteht Google selber nicht. Man hatte einfach zwei unterschiedliche Projekte, die sich mit der Zeit in die selber Richtung entwickelt haben. Passiert denen ja nicht das erste Mal…

  • Die Meldung kommt bisschen spät, oder? Dieses Design und die geänderten Trigger hab ich zumindest schon ne Weile. Aber vll auch nur weil die wieder in Wellen ausrollen…

    Aber: Sag mir mal bitte einer warum in einem deutschsprachigen Artikel im deutschen Sprachraum von Google Keep die rede ist? Und die Screenshots aus der englischen Version verwendet werden? Hierzulande nennt sich das Google Notizen und ist in Deutsch verfügbar. Würde vll Konfusionen verhindern.

Kommentare sind geschlossen.