Stadia: Diese Titel stehen auf Googles Spieleplattform zur Verfügung – Datenbank listet alle Spiele & Details

google 

Googles Spieleplattform Stadia füllt sich langsam aber stetig mit neuen Titeln und will bis Jahresende auf mehr als 120 verfügbare Spiele kommen. Erst vor wenigen Tagen wurden erneut drei neue Spiele und kostenlose Titel angekündigt. Leider hat sich Google dazu entschlossen, nur registrierte Nutzer über die verfügbaren Titel zu informieren – und auch das nicht mit allen Details. Wer sich vorab über die Auswahl informieren möchte, kann dies nun auf einer neuen Webseiten tun, der Stadia Game DB.


Durch das Coronavirus sind derzeit viele Millionen Menschen zu Hause „eingesperrt“ und suchen sich Beschäftigungen, damit ihnen nicht die Decke auf den Kopf fällt. Je nach Gemüt kann das nach einigen Tagen oder Wochen sehr schwer werden, sodass man sich die Zeit vielleicht auch mit Googles Spieleplattform vertreiben könnte. Leider hat es Google bisher versäumt, Stadia für alle Nutzer zu öffnen und informiert auch nicht über die verfügbaren Titel.

stadia logo

Stadia: Google kündigt neue kostenlose Spiele für die Spieleplattform an – diese Titel kommen jetzt (Videos)

Die Spieleauswahl auf Googles Spieleplattform soll in Zukunft stark wachsen, ist derzeit aber noch sehr überschaubar – was wohl auch ein Grund dafür ist, dass Google den Stadia Games Store nur für registrierte Nutzer öffnet. Wer sich vorab über die verfügbaren Titel informieren möchte, ist also auf externe Informationen angewiesen. Diese Aufgabe übernimmt seit einigen Monaten die Stadia Game DB – eine einfache Auflistung aller derzeit spielbaren Titel.

stadia game db

Die Datenbank besteht derzeit tatsächlich nur aus einer einzigen Tabelle, die beliebig gefiltert, sortiert und durchsucht werden kann. Bei derzeit 36 Titeln ist eine aufwendige Datenbank mit umfangreicher Navigation oder Kategorisierung ohnehin noch nicht notwendig. Wenn Google auf das Gaspedal tritt und bis Jahresende tatsächlich in den dreistelligen Bereich kommt, kann sich das natürlich schnell ändern. Aber vielleicht wird auch Google selbst irgendwann den Store für alle Nutzer öffnen, um sie mit Titeln zu ködern.



Aber die Stadia Game DB übernimmt nicht nur die übersichtliche Auflistung aller Spiele, die auch für registrierte Stadia-Nutzer der schnellere Weg zum gewünschten Titel sein kann, sondern zeigt auch zusätzliche Details an. So erhaltet ihr in der Datenbank Informationen über die unterstützte Auflösung der Spiele, das Release-Datum, die unterstütze Anzahl Spieler sowie ein Rating der einzelnen Titel bei Metacritic. Alles Details, die in der Form bei Google nicht zu haben sind.

Weil Stadia erst seit wenigen Tagen 4K im Browser unterstützt (wenn die notwendigen Voraussetzungen erfüllt sind), ist das natürlich sehr interessant. Aktuell gibt es nur eine Handvoll Titel mit 4K-Auflösung. Möchte man dann auch noch 4K mit 60 Frames-per-Second, wird es noch übersichtlicher – aber das wird sich ja eines Tages ändern.

Die Datenbank wird von einer Privatperson betreut und ist vielleicht nicht tagesaktuell, wird bisher aber zuverlässig gepflegt. Spätestens wenn Google selbst solche Daten anbieten sollte, wird es die Plattform in der Form vielleicht nicht mehr benötigen. Weil das Projekt Open Source ist, könnte es aber natürlich auch für andere Projekte verwendet werden. Schlussendlich ist es aber nur eine filterbare Tabelle, sodass die Schöpfungshöhe ohnehin genauso überschaubar ist wie Googles Spieleauswahl.

» Stadia Game DB


Langeweile zuhause? YouTube, YT Music, Podcasts & Stadia – Google schraubt an allen Streamingdiensten


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket