Google Fotos: Neues Google-Abo druckt und versendet monatlich automatisch ausgewählte Highlight-Bilder

photos 

Google Fotos gehört zu den populärsten Lösungen rund um das Foto-Backup und die Verwaltung aller digitalen Fotos in der Cloud. Den meisten Nutzern dürften das vollkommen ausreichen und der Großteil aller Fotos nur noch digital vorliegen, aber manche haben dann vielleicht doch lieber den einen oder anderen Abzug in der Hand. Das haben auch die Entwickler hinter Google Fotos erkannt und bieten den ersten Nutzern nun einen neuen Abo-Service an, der regelmäßig Abzüge per Post nach Hause sendet.


Google-Produkte beschäftigen sich in erster Linie damit, digitale Inhalte zu speichern und zu verwalten, aber manchmal brechen sich aus diesem Muster auch heraus. Google Fotos erlaubt es beispielsweise schon seit langer Zeit, Fotobücher zu erstellen und diese dann in gewohnter Form nach Hause zu bestellen – in gewohnter Form. Nun sollen auch Lösungen abseits von Fotobüchern getestet werden, auch wenn es etwas kurios anmutet.

google fotos logo

Google Fotos: Eure privaten Videos in fremden Archiven – Google informiert über schwere Export-Probleme

In den USA und einigen anderen Ländern bietet Google Fotos schon seit langer Zeit die Möglichkeit, einzelne Fotos ausdrucken zu lassen. Das geschieht, genauso wie den bei Fotobüchern, über einige Google-Partner, die dem Nutzer die gesammelten Abzüge nach Hause schicken. Google Fotos ist aber bekanntlich ein großer Freund der Automatisierung und möchte den Nutzern nun sogar in diesem Bereich etwas Aufwand abnehmen. Wie das ankommt, wird sich zeigen.

Die ersten Nutzer haben die Möglichkeit, einen neuen Abo-Service abzuschließen, der ihnen einmal pro Monat einen Umschlag mit 10 Fotos zusendet, die automatisch von den Algorithmen ausgewählt und bei einem solchen Druckpartner bestellt wurden. Die Fotos stammen dabei jeweils von den letzten 30 Tagen und sollen die Highlights markieren. Google Fotos ist bekanntlich sehr gut darin, Highlights für den Nutzer auszuwählen und daraus automatisierte Kunstwerke und Filme erstellen – und nun wird das eben auf den Druck erweitert.

Die Fotos kommen im bekannten 10 x 15-Format mit einem 1/8-Rand in Weiß – also perfekt zum Aufbewahren und den Bilderrahmen. Wer das Abo abschließt, zahlt dafür ganze 7,99 Dollar pro Monat. Für 10 Fotos vielleicht ein bisschen teuer, aber dafür ist es Versandkostenfrei.



google fotos ausdruck

google fotos auswahl

Google Fotos keine Bilder gefunden

amazon music hd stream



GMail: Es wurde Licht – der Dark Mode für die Android-App ist plötzlich bei vielen Nutzern verschwunden

Die Auswahl der Bilder erfolgt vollautomatisch, aber der Nutzer hat vorab die Möglichkeit, die ausgewählten Bilder zu sehen. Weil es aber ein Abo ist und man vielleicht nicht immer dazu kommt, die Zusammenstellung anzusehen, kann man sich auch monatlich am Briefkasten überraschen lassen. Welche Bilder ausgedruckt worden sind, ist dann vermutlich wie ein kleines Highlight im Monatsrückblick. Man kann aber auch vorab einige Signale geben, welche Fotos man gerne hätte. Dafür gibt es die folgenden drei Auswahlmöglichkeiten:

  • Most people and pets: Relive your best moments of people and pets. Get prints featuring them and other great photos every month.
  • Mostly landscapes: Revisit your most memorable places. Get prints of your outdoor shots, city scapes, scenery pics, and more sent to you every month.
  • A little bit of everything: Mix it up! Get a mix of all your best moments! Photos of people, landscapes, and other photos delivered to you each month.

Im Kleingedruckten muss man dann vermutlich nachlesen was passiert, wenn immer wieder wenig sinnvolle Bilder wie Memes ausgedruckt werden. Wie sinnvoll das gesamte Angebot ist, muss sich zeigen. Meiner Meinung nach gibt es nicht in jedem Monat 10 Momente, die man unbedingt aufbewahren möchte und in anderen Monaten vielleicht deutlich mehr. Es macht natürlich einen Unterschied, ob man im grauen Winter zu Hause sitzt oder im Frühling/Sommer deutlich mehr erlebt.

Aktuell ist das Angebot nur auf die USA beschränkt und steht nur wenigen Nutzern zur Verfügung. Ob und wann es nach Deutschland kommt, bleibt abzuwarten.

» Pixel-Smartphones: Nutzer berichten von schweren & unlösbaren Kamera-Problemen nach Android-Update

» Google Maps: So lassen sich dank Lineal Entfernungen, Strecken & Flächen auf der Karte vermessen (Luftlinie)


Smart Speaker: Der Boom ist vorbei – Amazon & Google bleiben an der Spitze; Konkurrenz holt auf (Infografik)

[9to5Google]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Fotos: Neues Google-Abo druckt und versendet monatlich automatisch ausgewählte Highlight-Bilder"

Kommentare sind geschlossen.