Google Fotos: Backup-Probleme sind endlich behoben – Videos werden wieder zuverlässig gespeichert

photos 

Google Fotos gehört zu den populärsten Backup-Tools für Fotos und Videos aller Art, das normalerweise sehr zuverlässig arbeitet und alle Medien in der Cloud ablegt. Umso ärgerlicher ist es, wenn dann einmal Sand ins Getriebe kommt und einige Fotos oder Videos nicht wie gewünscht gespeichert werden. Genau das war seit einigen Wochen mit einigen Videoformaten der Fall – jetzt wurde das Problem behoben.


google fotos logo

Google Fotos hatte für einigen Wochen, nicht zum ersten Mal, Probleme mit bearbeiteten H.265-Videos. Das Originalvideo wurde noch problemlos gespeichert, doch sobald es mit Google Fotos bearbeitet und wieder gespeichert werden sollte, gab es lediglich eine Fehlermeldung. Anschließend war nur ein Video mit einem schwarzen Vorschaubild und einer Länge von 0 Sekunden in der Galerie zu finden. Die Nutzer haben das zwar mitbekommen, aber dennoch sehr ärgerlich.

Jetzt hat das Google Fotos-Team die neue Version 4.38 ausgerollt und das Problem behoben. Zwar gibt es keine Ankündigung des Bugfix, aber mehrere Nutzer waren nach dem Update die neueste Version nun wieder in der Lage, solche Videos problemlos zu bearbeiten und auch wieder in der Cloud zu speichern bzw. anschließend abzurufen. Aktualisiert also einfach auf die aktuellste Version, wenn ihr zur kleinen Gruppe der Betroffenen gehört habt.

Bleibt zu hoffen, dass das Problem nicht erneut auftritt, denn in den letzten Jahren gab es schon häufiger Bugs mit dem H.265-Format.

Google Fotos: So lassen sich Videos am Smartphone schnell bearbeiten – schneiden, drehen & stabilisieren

[AndroidPolice]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket