Google Chrome: So lassen sich Lesezeichen schnell und einfach durchsuchen & Favoriten-Zugriff beschleunigen

chrome 

Google Chrome ist trotz sehr vieler Funktionen und Technologien im Hintergrund ein handlicher Browser mit einer sehr schlanken Benutzeroberfläche. Aber davon darf man sich nicht täuschen lassen, denn auch aus dieser Oberfläche lässt sich sehr viel herausholen und der eine oder andere Ablauf stark optimieren. Heute zeigen wir euch, wie ihr die Favoriten bzw. Lesezeichen sehr schnell und einfach durchsuchen könnt.


Google bringt immer wieder Neuerungen in den Browser und stattet Chrome auf allen Plattformen ständig mit neuen Funktionen aus, die sich aber erst in speziellen Situationen zeigen und weniger an der Oberfläche in Erscheinung treten – natürlich gibt es Ausnahmen. Viele etablierte Dinge bleiben dadurch für lange Zeit unverändert und können vom Nutzer selbst optimiert werden. Wir haben euch in den vergangenen Wochen bereits sehr viele Tipps zur Favoritenverwaltung gegeben – und heute folgt ein weiterer.

google chrome dark mode logo

Im Laufe der Jahre sammeln sich bei vielen Nutzern zahlreiche Lesezeichen in der Favoritenleiste an, über die man ohne regelmäßiges Aufräumen sehr schnell den Überblick verlieren kann. Wir haben euch bereits viele Tipps zur Optimierung der Favoritenleiste gegeben und heute zeigen wir, wie ihr auch ohne großes System oder ausmisten ein Lesezeichen finden könnt, das vielleicht schon ganz weit unten in der Liste oder eine kaum durchschaubaren Ordner-Hierarchie lagert.

Alles was wir brauchen ist die Chrome Favoritenverwaltung und eine selbst angelegte Suchmaschine im Browser. Weil auch die Favoritenverwaltung selbst nur noch eine interne Webseite ist, lässt sich das Suchfeld dieser Verwaltung als Suchmaschine anlegen. Dadurch wird es möglich, die gesamte Favoritenleiste blitzschnell zu durchsuchen und ohne langes Stöbern oder sich erinnern den richtigen Link aufzurufen.

Je nach Lage kann dieses System sogar schneller sein, als die Ordner selbst zu öffnen oder sich lange daran zu erinnern, wie die URL gelautet haben könnte. Zum Teil lässt sich das auch direkt über die Adressleiste erledigen, aber das ist eher unzuverlässig.



google chrome favoriten durchsuchen

So legt ihr die Suchfunktion für die Lesezeichen an

  1. Öffnet den Lesezeichenmanager unter chrome://bookmarks
  2. Gebt einen beliebigen Suchbegriff in das obige Suchfeld ein
  3. Jetzt die URL kopieren
  4. Fügt diese URL beim Anlegen einer neuen Suchmaschine mit den entsprechenden Anpassungen wieder ein
  5. Tipp²: Wählt am Besten nur einen einigen Buchstaben als Auslöser, um möglichst schnell zum Ziel zu kommen

Habt ihr diese Schritte durchgeführt, durchsucht ihr alle Favoriten einfach direkt über die Adressleiste. Und weil das komplett Offline geschieht, sind die Ergebnisse ohne jede Verzögerung zu sehen und stehen sofort zur Verfügung – schneller kann man das kaum noch machen.

Sinnvoll ist das vor allem für die URLs oder Webseiten, die ihr nicht ganz so häufig besucht und vielleicht tief in der Favoritenverwaltung abgelegt worden sind. Für häufig besuchte Webseiten ist es dann natürlich doch empfehlenswert, ein sofort erreichbares Icon abzulegen.

Siehe auch
» Google Chrome: Tab versehentlich geschlossen? So lässt sich der zuletzt geschlossene Tab erneut öffnen

» Google Chrome: So lassen sich sehr leicht zahlreiche Suchmaschinen mit eigenem Kürzel anlegen

» Google Chrome: Tipps & Tricks rund um die Favoritenverwaltung

» Google Maps: So lässt sich die Kartenplattform noch schneller & komfortabler verwenden – alle Tastenkürzel


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Chrome: So lassen sich Lesezeichen schnell und einfach durchsuchen & Favoriten-Zugriff beschleunigen"

  • Endlich mal ein sachlicher und fundierter Artikel zu Stadia. Das ganze Bashing ähnelt sehr der Schreibe zum Thema Elektromobilität. Es gibt immer Leute, die großartige Ansätze scheitern sehen wollen und das Potenzial nicht erkennen. Aber nichts ist so mächtig, wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.