Android Auto: BMW wird Googles Plattform ab Sommer 2020 in vielen Fahrzeugen unterstützen – HUD & kabellos

android 

Der deutsche Autohersteller BMW hatte sich als eines der letzten großen Unternehmen in der Fahrzeugindustrie gegen Googles Infotainment-Plattform Android Auto gewehrt – aber jetzt gibt man den Boykott endlich auf. BMW hat nun angekündigt, ab Sommer 2020 Android Auto sehr umfangreich unterstützen zu wollen – und das gleich mit den modernsten Funktionen: Kabellose Anbindung, Informationen im HUD und sogar auf der Frontscheibe. Freuen dürfen sich auch aktuelle BMW-Besitzer.


Android Auto gehört heute für viele Nutzer zum Standard im Auto und wird dementsprechend von allen großen Infotainment-Herstellern unterstützt – wenn die Fahrzeughersteller das denn wünschen. Während viele Hersteller ihren Kunden die Möglichkeit zur komfortablen Verbindung mit dem Android-Smartphone geben, haben sich andere bisher quergestellt – insbesondere im deutschsprachigen Raum. Dazu gehörten auch BMW und Porsche, die nun beide die Android Auto-Unterstützung zugesagt haben.

android auto new design

Pixel 4: Zu früh gefreut – Googles große Update-Welle mit neuen Funktionen wird es nur quartalsweise geben

Bei BMW wurde offenbar in der Digital-Abteilung die Leitung der Infotainment-Sparte ausgetauscht, anders lassen sich die aktuellen Entwicklungen kaum erklären: Erst vor wenigen Tagen hatte man das kostenpflichtige Abo für Apples CarPlay wieder zurückgefahren und nun macht man auch für alle Android-Nutzer einen großen Schritt in die richtige Richtung: BMW hat nun angekündigt, ab Juli 2020 Googles Infotainment-System Android Auto unterstützen zu wollen – und das gleich in der modernsten Form und mit einigen Features, die man bei der Konkurrenz vergeblich sucht.

Die Umsetzung von BMW wird die kabellose Verbindung mit dem Smartphone unterstützen und auch voraussetzen, sodass – der einzige Wermutstropfen – nach aktuellem Stand nur Pixel- oder Samsung-Smartphones angebunden werden können. Das kann sich aber bis Juli 2020 noch ändern, sodass weitere Smartphone-Hersteller diese Möglichkeit anbieten können. Weil in den meisten modernen Fahrzeugen von BMW auch ein kabelloses Laden des Smartphones angeboten wird, ist das eine sehr komfortable Funktion.

Aber nicht nur das: Die Oberfläche von Android Auto soll sich auch im Heads-Up-Display anzeigen und auf die Windschutzscheibe projizieren lassen. Meines Wissens nach eine Funktion, die bisher bei vielen anderen Herstellern nicht möglich ist. Korrigiert mich, wenn ich falsch liege. Erstmals offiziell vorstellen möchte man Android Auto im BMW auf der CES 2020 – also schon in wenigen Wochen zum Beginn des neuen Jahres.




amazon music aktion

BMW wird Android Auto auf allen Infotainment-Displays mit dem “BMW Operating System 7.0” unterstützen und dies auch nachträglich per Software-Update in alle Fahrzeuge bringen, die mit diesem Betriebssystem ausgestattet sind. Eine Liste aller Fahrzeuge und Ausstattungsvarianten wurde zunächst nicht genannt. Bei allen Neufahrzeugen ist Android Auto dann standardmäßig beim Infotainment-Display mit dabei.

Aber warum hat das so lange gedauert?

Die meisten unserer Kunden verwenden ein iOS-Gerät und hatten die Möglichkeit, Apple CarPlay zu verwenden. Viele unserer Kunden haben uns signalisiert, dass sie sich Android Auto im BMW wünschen, um neben den BMW-eigenen Funktionen und Services auch viele ihrer gewohnten Android-Smartphone-Features sicher und ablenkungsfrei nutzen zu können. Der Service wird unseren Kunden ab Juli 2020 zur Verfügung stehen.

Das Statement von Google/strong>

Wir freuen uns über die Zusammenarbeit mit BMW, und dass wir den Kunden weltweit nächstes Jahr kabelloses Android Auto anbieten können. Durch die nahtlose Vernetzung von Android Smartphones mit BMW-Fahrzeugen können die Kunden schneller losfahren und haben gleichzeitig einen sichereren Zugriff auf alle ihre bevorzugten Apps und Dienste unterwegs.

Da kann man nur sagen: Besser spät als nie. Und wer schon das nötige Kleingeld für den BMW zurechtgelegt hat, will vielleicht auch noch auf einen Porsche sparenk, denn auch dieser deutsche Hersteller hat erst kürzlichb die Unterstützung von Android Auto in Aussicht gestellt. Es geht ja voran.

» Android TV: Google zeigt neue Hardware mit TV-Dongle und neuer Google Assistant-Fernbedienung

[Computer Bild]

Google Santa Tracker


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Android Auto: BMW wird Googles Plattform ab Sommer 2020 in vielen Fahrzeugen unterstützen – HUD & kabellos"

Kommentare sind geschlossen.