Google Drive & Google Fotos: Synchronisierung wird in wenigen Tagen eingestellt – alles was ihr wissen müsst

drive 

Google Drive und Google Fotos erfreuen sich als separate Produkte großer Beliebtheit und haben mehrere Hundert Millionen aktive Nutzer. Doch wenn die beiden Plattformen mit der gar nicht mal so unähnlichen Zielgruppe zusammenarbeiten sollen, sieht das schon ganz anders aus. In der kommenden Woche wird die Synchronisierung zwischen den beiden Produkten endgültig eingestellt, ohne dass die Nutzer einen echten Ersatz erhalten haben.


Die beiden Plattformen Google Drive und Google Fotos haben mehr Gemeinsamkeiten, als man auf den ersten Blick denken würde: Beide bieten dem Nutzer, im Gepäck mit GMail, kombiniert mindestens 15 Gigabyte kostenlosen Speicherplatz. Viele Dateien lassen sich ohne Verringerung des Kontingents speichern (hier die Details für Google Fotos), beide bieten einen dauerhaften Speicherplatz und die Bearbeitung der Inhalte an und vieles mehr. Theoretisch ließe sich Google Fotos mit Google Docs auf eine Stufe stellen.

google photos google drive

Bisher waren Google Drive und Google Fotos untereinander verknüpft und konnten jeweils die Medien-Inhalte der anderen Plattform anzeigen. Dazu wurde auf eine ständige Synchronisierung gesetzt, die am kommenden Mittwoch (10. Juli) abgeschaltet wird. Das bedeutet für die Nutzer der bisherigen Abgleichung dieser Daten eine große Umstellung, denn vieles ist nun nicht mehr möglich bzw. benötigt plötzlich ein zusätzliches Speicherplatz-Kontingent, das man vielleicht gar nicht möchte.

Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um die Einstellung haben wir euch bereits übersichtlich aufgelistet und in den vergangenen Wochen auch Alternativen gezeigt, mit denen sich ein Teil des Funktionsumfangs wiederherstellen lässt. Alle Links findet ihr am Ende dieses Artikels. Fraglich natürlich, warum Google die Nutzer mal wieder im Regen stehen lässt und bei so wichtigen Dateien wie Fotos nicht mehr den vollen Funktionsumfang bietet. Gerade zu (einigen) Fotos hat man eine emotionale Bindung, da wäre es wichtig, nicht auch noch an dieser Stelle das Vertrauen der Nutzer zu verlieren.

Mit der Vermeldung der Einstellung wurde ein neuer Drive-Upload für Google Fotos versprochen, der Stand Heute – drei Tage vor der Einstellung – noch nicht verfügbar ist. Es würde mich auch nicht wundern, wenn das bis Mittwoch noch nicht passiert ist. Welche Funktionen bei Google Fotos aus Sicht der Nutzer sonst noch fehlen, seht ihr in der Google Fotos-Wunschliste – sind gute Ideen dabei.



Das Problem an dieser Trennung ist nicht die Änderung des Konzepts, denn gegen eine komfortablere Lösung hätte sicher niemand etwas, sondern eher die Planlosigkeit der Produktmanager. Dabei wäre es so einfach, denn Google Fotos könnte einfach nur eine weitere App in der Reihe mit Google Docs, Sheets, Slides und weiteren sein und den Drive-Speicher als unterliegendes Produkt verwenden. Viele Details dazu findet ihr in diesem Artikel.

Es ist aber nicht nur die Bequemlichkeit des Zugriffs auf die Daten des jeweils anderen Produkts, sondern die dadurch mögliche völlig andere Sortierung der Medien. Google Fotos unterstützt bis heute keine Unteralben, mit Drive konnte man sie sich dennoch schaffen. Das ist natürlich bei einem separaten Upload noch immer möglich, frisst aber nun Speicherplatz und erfordert ständiges manuelles Eingreifen – denn eine echte Drive-Synchronisierung vom Smartphone gibt es noch immer nicht.

Wir haben euch bereits eine App vorgestellt, mit der die Synchronisierung auf externe Art und Weise gelöst werden kann. Damit ist nicht nur ein starker Sync lokaler Smartphone-Ordner möglich, sondern auch wieder der Upload aller geschossenen Fotos zum Drive. Auf dem Desktop gibt es dafür bekanntlich das Tool Backup and Sync.

Google Drive & Google Fotos Sync-Einstellung – alle Informationen
» Google Fotos & Google Drive: Die Synchronisierung wird abgeschaltet – alle wichtigen Fragen & Antworten

» Google Fotos & Google Drive werden getrennt: Die nächste Baustelle – dabei wäre die Lösung so einfach

» Google Fotos & Google Drive Trennung: So lassen sich Smartphone-Fotos weiterhin mit Drive synchronisieren

Smart Home Aktionen: Google Home Mini noch immer für 19 Euro & Amazon Echo Dot für 19,99 Euro erhältlich


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.